Zurück zum Content

Freitags Gedanken – Fremdgehen, lasst uns heute mal über Sex reden

Hallo Leute,

wir haben heute wieder einmal Freitag. Es ist darum wieder  Zeit, meine Freitag’s Gedanken zu der vergangenen Woche nieder zu schreiben.

In den vergangenen Tagen habe ich Vieles von dieser Art & Weise zum Thema „Fremdgehen“ lesen und sehen müssen:

  • in diversen Internetbeiträgen konnte ich lesen; welche Tipps Frauen den anderen Frauen geben, wie sie erkennen dass ihr Mann fremdgeht bzw. Sex mit anderen Frauen hat
  • vor einigen Tagen konnte ich innerhalb einer deutschen TV Serie, in welcher echte Tötungsfälle nachgestellt werden, sehen wie ein Mann seine Frau umgebracht hat. Er war ihr fremdgegangen. Sie bekam es raus und erpresste ihn. Er brachte sie darum um.

Grund genug, dass ich heute zum Thema „Fremdgehen & Sex“ was schreibe.

 

Fremdgehen, lasst uns heute mal über Sex reden

tom bloggt seinen alltag, freitagsgedanken, fremdgehen, lasst uns heute mal über sex reden

Was ist fremdgehen?

Laut der allgemeinen Meinung in der Gesellschaft ist „Fremdgehen“ Sex mit einer anderen Person zu haben, während man in einer Beziehung ist. Es ist darum absolut verpönt.

Meine Meinung nach, ist „Fremdgehen“ seine sexuelle Bedürfnisse auszuleben, welche einem mitunter in einer Beziehung vorenthalten werden. Es geht darum für mich unter bestimmten Bedingungen in Ordnung.

Wer geht fremd?

Laut der der öffentlichen Meinung gehen meistens wir Männer fremd. Dabei sieht es aber in Wirklichkeit anders aus. In Wirklichkeit gehen nämlich sowohl wir Männer, als auch die Frauen fremd. Und zwar zu annähernd gleichen Prozentteilen. Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern gehen rund 50 Prozent fremd. Das heisst, mehr oder weniger ist schon jeder erwachsene Bürger in Deutschland zumindest einmal fremdgegangen.

Warum geht man fremd?

Fremd geht man ( zumindest war/ist es bei mir so ):

  • bei zu wenig Sex
  • weil die Beziehung langweilig geworden ist
  • wenn der Partner einen nicht nicht mehr achtet
  •  weil der Partner zu eifersüchtig ist
  • wenn man mal wieder etwas Neues erleben möchte
  • trifft nur auf die Frauen zu; der Mann ist ihr nicht mehr männlich genug
  • weil der Partner  Alles macht, was man möchte bzw. sich für einen verbiegt

Was kann man gegen Fremdgehen tun?

Die öffentliche Meinung sagt dazu, dass man gegen Fremdgehen nichts tun kann. Ich sehe dies anders. Denn man kann sehr wohl sehr viel gegen Fremdgehen etwas tun.

Massnahmen gegen das Fremdgehen

  • Erster und wichtigster Punkt; gemeinsam über das Problem reden und dann entsprechend handeln. Merkt Euch hier; die Tat zählt mehr als das Wort.
  • Dafür sorgen, dass es genug Sex gibt. Jemand, der jeden zweiten oder dritten Tag Sex hat, geht nicht fremd.
  • Dafür sorgen, dass das Feuer in der Beziehung erhalten bleibt.
  • Denn Partner achten und nicht verachten.
  • Dem Partner seine Freiheiten im vorher abgesprochen Rahmen geben und sich auch daran halten.
  • Öfter mal was Neues oder Anderes machen.
  • Wir Männer sollten darauf achten männlich zu bleiben und keine männliche Pussys zu werden. Metrosexuelle Männer waren und sind nur eine Modeerscheinung.
  • Zum Schluss ebenfalls einer der wichtigsten Punkte; wir sollten uns niemals, aber wirklich niemals für den Partner und auch andere Menschen sich verbiegen und Etwas machen, was wir nicht wirklich wollen.

Ihr habt den Drang fremdzugehen. Was könnt Ihr nun noch tun, damit dies nicht geschieht?

Kommt, seid mal ehrlich; jeder von Euch hatte schon, mindestens einmal im Leben, den Drang fremd zu gehen gehabt oder ist sogar fremdgegangen. Ich war früher auch fremdgegangen.

Ihr habt also wie gesagt, den Drang fremdzugehen. Denn es passt zum Beispiel in Eurer Beziehung mit dem Sex nicht mehr. Oder es ist langweilig geworden. Oder der Partner achtet Euch nicht mehr. Oder, oder, oder…

Was also in diesem Fall tun?

VORHER mit dem Partner reden! Ihr müsst vorher mit Eurem Partner reden. Ich weiss, das ist nicht einfach. Denn man brauch dazu einen ordentlichen Arsch in der Hose. Glaubt mir, wenn ich bei meiner Frau Sachen anspreche, welche mir in unserer Ehe aufgefallen sind und mir nicht (mehr) passen; dann hört sie mir zu. Aber, es ist nicht ganz einfach zum Beispiel offen darüber zu reden, dass einem der Sex zu wenig ist oder dass man mit seinem besten Freund auf ne fette Party geht. Auf dieser Party wird es wahrscheinlich übel zu gehen, so dass man selbst für nichts garantieren kann und darum gerne für diese Abend/Nacht einen Freibrief haben möchte. Ja, ich hatte vor rund 2 Jahren solch einen Freibrief, mit dem ich die Erlaubnis hatte, Alles ( also auch Sex mit einer anderen Frau ) machen zu dürfen. Auf die Idee, meine damalige Verlobte und heutige Ehefrau nach einem Freibrief zu fragen, kam ich durch den Film „Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln“ *. Diesen Film hatte ich damals bei unseren ersten Date mit meiner späteren Verlobten im Kino gesehen. Daher wusste sie auch, warum ich gern einen Freibrief hätte und gab ihn mir schliesslich auch.  Wie diese Sache mit meinem Freibrief ausgegangen ist; dazu gibt es später mehr zu lesen.

Warum reden so viele Menschen vorher nicht darüber und gehen einfach fremd?

  • weil man dazu Mut brauch
  • weil man Angst hat, damit den Partner zu verletzten
  • weil man kein Rückgrat hat
  • weil man Angst vor den Folgen bzw. Konsequenzen hat
  • weil man Angst hat, dass der Partner dasselbe nun auch möchte.

Kommen wir kurz zu meinen Freibrief damals. Ich bekam also mit dem Freibrief die Erlaubnis von meiner Verlobten mit einer anderen Frau Sex zu haben. So weit, so gut. Viele Männer würden jetzt laut zu mir rufen „Yes, gib five.“. Bei diesem Freibrief gab es aber einen Haken ( für mich war es kein Haken, aber für viele Männer würde die ein Haken sein); dieselben Rechte, welche ich mit diesem Freibrief bekam, bekam auch meine Verlobte. Sprich, sie durfte im Umkehrschluss auch Sex mit einem anderen Mann haben. Dies ist eine Sache, welche für die meisten Männer garnicht geht. Aus diesem Grund gehen viele Männer auch den Frauen fremd. Sie haben einfach keinen Arsch in der Hose zu ihren sexuellen Bedürfnissen zu stehen. Frauen gehen auch fremd. Nur halt aus anderen Gründen.

Bevor ich dieses Kapitel jetzt beende und mit dem nächsten Kapitel fortfahre; es ist sehr gut, wenn Ihr mit Eurem Partner über Eure Bedürfnisse redet. Wichtiger sind jedoch anschliessend die Taten des Partners und Eure Taten.

Sicher seid Ihr nun gespannt darauf, zu erfahren, wie die Sache mit dem Freibrief ausgegangen war. Die Geschichte ist an sich eigentlich zwar recht lang, aber ich versuche sie möglichst kurz zu halten.

Mein Freibrief

Ich hatte wie gesagt an dem besagten Abend für die besagte Party von meiner heutigen Frau und damaligen Verlobten einen Freibrief bekommen.

Leicht angetrunken komme ich mit meinen Freunden im Club  bei der Party an. Mein bzw. unser Alkoholspiegel steigt. Irgendwann tanze ich mit einem hübschen Mädel. Ob sie wirklich hübsch war, oder es nur an dem Alkohol in Verbindung mit dem Clublicht lag; ich weiss es nicht und es ist mir auch egal. Fakt ist, sie gefällt und ich bin geil auf sie. Wir tanzen enger. Irgendwann küssen wir uns und ich befummeln uns auch. Nach einem weiteren Lied zieht sie mich zum Rand der Tanzfläche und meint zu mir: „Du gefällst mir sehr. Darum möchte ich jetzt von Dir wissen, ob du Single bist oder in einer Beziehung bist.“. Betrunken und ehrlich wie ich auch sonst bin, antworte ich ihr natürlich ehrlich: „“Du, ich bin in einer Beziehung. Aber, es ist eine offene Beziehung. Wir können nachher also ruhig ficken.“. Sie darauf „Nein, so eine bin ich nicht.“. Ich „Ok, kein Problem. Lass uns einfach weiter tanzen.“. Wir tanzten dann noch ein wenig und küssten uns dabei auch ein paar Mal noch, aber dann war sie weg.

Tom bloggt seinen alltag, was erwartet dich in diesem blog

Die meisten Männer würden jetzt wahrscheinlich zu mir sagen „Mensch Tom, bist du blöd. Warum hast du der die Wahrheit gesagt und dich damit um den Sex gebracht.“. Ganz einfach; ich denke mal, dass mein innerer Tom dies einfach nicht wollte. Er wollte zwar auf die Jagd nach Frauen gehen; aber er wollte nicht mit den Frauen dann Sex haben.

Wie ging dann der Abend weiter? im Laufe des Abends flirtete und küsste ich dann mit weiteren Mädels herum. Die Rechnung dafür war, dass ich 2 Tage später eine dicke Herpes-Lippe hatte. Irgendwann, so gegen 4 oder 5 Uhr war es mir vom Alk so schlecht, dass ich aufs Klo ging. Da kam von meiner Verlobten, welche zum Frühdienst musste, eine SMS. Wie die Party so ist. Ich schrieb ihr, dass ich auf dem Klo sei und es mir gar nicht gut geht. In dem Moment, das sagte mir meiner Verlobte später, musste sie daheim lachen und wusste, dass bei mir mit einer Frau nichts gross gelaufen ist.

Man selbst ist fremdgegangen

tom bloggt seinen alltag, freitagsgedanken, fremdgehen, lasst uns heute mal über sex reden

Es ist passiert. Ihr seid fremdgegangen oder besser gesagt; Ihr habt Eure Sexualität so ausgelebt, wie es Euer Partner Euch nicht bieten kann.

Was nun selbst tun?

NICHTS! Damit wir uns klar verstehen; wenn Ihr fremdgegangen seid, dann tut nichts! Klappe halten und fertig! Es war etwas Einmaliges, was hoffentlich nicht wieder vorkommt. War oder ist es nichts Einmaliges oder sogar eine Affaire; dann habt Ihr ein ernsthaftes Problem in Eurer Beziehung und müsst ernsthaft über Eure Beziehung nachdenken. Zum Beispiel, ob Eure Beziehung oder Ehe überhaupt noch Sinn macht und dann die Konsequenzen daraus ziehen. Und ja, dazu benötigt man einen ordentlichen Arsch in der Hose, welchen die wenigsten Menschen in solch einem Fall haben. Bis es dann den grossen Knall gibt und einem Alles um die Ohren fliegt.

Euer Seitensprung ist aufgeflogen. Was nun?

Nun ist Eure absolute Ehrlichkeit gefragt. Jedes Leugnen als „Schatz, das ist nun aber nicht so, wie es aussieht.“ ist totaler Blödsinn! Ihr habt nun Scheisse gebaut; also steht auch dazu. Sagt nun Eurem Partner offen und ehrlich, warum Ihr fremdgegangen seid. Erwartet bitte nicht, dass Eure Partner Verständnis für Eure Tat hat. Habt aber bitte Verständnis dafür nun, wie Euer Partner auf Eure Tat reagiert. Ihr könnt dürft einfach nicht erwarten, dass er/sie es cool findet. Vergesst nicht; Ihr habt Euren Partner nun schwer enttäuscht und das Vertrauen hat ordentlich gelitten.

 

Der Partner ist einem selbst fremdgegangen

Es ist passiert. Eine Freundin oder ein Freund hat Euch gesagt, dass Euer Partner fremdgeht. Oder Ihr habt selbst Euren Partner beim Fremdgehen erwischt. Oder Ihr hattet den Verdacht gehabt, dass Euer Partner fremdgeht und darum einen Privatdetektiv auf ihn angesetzt. Oder, oder, oder… Egal, es ist passiert. Was also nun tun?

Was tun, wenn der Partner einem selbst fremdgegangen ist?

Ruhe bewahren. Leute, natürlich ist es Mist wenn man heraus bekommt, dass der Partner einem fremdgegangen ist. Denn Fremdgehen ist erst einmal ein tiefer Vertrauensbruch in einer Beziehung. Dazu kommt noch, dass ein Fremdgeher oder eine Fremdgeherin ein selbst, wenn man zum Beispiel Lust darauf hat; einmal mit jemanden Anderen Sex zu haben, diese Chance einem nicht gibt.

Auch bei mir waren Partnerinnen schon fremdgegangen und auch ich war meinen Partnerinnen schon fremdgegangen. Die Gründe dafür stehen oben. Aus diesem Grund kann ich Euch sehr gut schildern, was ich tun würde, wenn meine Partnerin bzw. Ehefrau mir fremdgehen würde und ich es heraus bekommen würde.

  1. Möglichkeit: Ich würde nichts sagen und selbst auch fremdgehen.
  2. Möglichkeit: Ich würde es klipp und klar zur Sprache bringen und meine Partnerin bzw. Ehefrau vor die Entscheidung stellen, ab sofort eine offene Beziehung/Ehe mit mir zu führen oder aber die Trennung. Eventuell würde ich von Ihr aber auch den Schwur verlangen, mir in Zukunft absolut treu zu sein und regelmässig in Swingerclubs zu gehen.
  3. Möglichkeit: Ich würde nichts sagen, und würde das Fremdgehen meiner Partnerin oder Ehefrau einfach als gegeben hinnehmen.

Diese Möglichkeiten gibt es also. Die 3. Möglichkeit war und ist für mich noch nie akzeptabel gewesen. Die 1. Möglichkeit habe ich immer in der Vergangenheit gewählt gehabt. Die 2. Möglichkeit wäre in solch einem Fall die beste Möglichkeit und diese würde ich auch als, inzwischen fortgeschrittener und an Lebenserfahrung reicher, 44jähriger Mann wählen.

Schlusswort zu meinen heutigen Freitagsgedanken „Fremdgehen, lasst uns heute mal über Sex reden“

Die Menschen heutzutage machen oftmals einen grundsätzlichen Fehler. Sie verbinden Liebe mit Sex viel zu fest miteinander.

Was ist denn eigentlich Liebe? Liebe ist:

  • gegenseitiges Vertrauen
  • gegenseitige Ehrlichkeit
  • gegenseitige Unterstützung

Was ist Sex? Sex ist:

  • man findet den (Sex-) Partner geil und hat darum Sex mit ihm
  • man hat einfach gern Sex
  • man lässt es gern beim Sex krachen

Ihr seht schon, Sex hat eigentlich nichts gross mit Liebe zu tun. Aber, Liebe beim Sex vertieft natürlich den Sex. Kann ich Sex haben, ohne dabei die Andere zu lieben? Ja, natürlich. Allerdings nicht in einer Beziehung. In einer Beziehung sind für mich Liebe und Sex unlösbar miteinander verbunden. Kann ich eine Frau lieben oder gar mit ihr eine Beziehung führen, ohne mit ihr Sex zu haben? Nein. Auf gar keine Fall. Sex ist für mich in meinem Leben als Mann ein Grundbedürfnis.

Würden die Menschen es ähnlich sehen, wie ich; nämlich dass Liebe und Sex zwei völlig verschiedene Paar Schuhe sind, dann würde es auch wesentlich weniger Beziehungstaten geben.

In dem Sinne wünsche ich Euch nun ein geiles Wochenende.

Danke dass Ihr mir zugehört habt,

Euer Tom

*Amazonweiterempfehlungslink

 

1 kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.