Buchempfehlung - die geilste Lücke im Lebenslauf - 6 Jahre Weltreisen

Buchempfehlung „die geilste Lücke im Lebenslauf – 6 Jahre Weltreisen“ von Nick Martin

Das zweite Buch, das ich Dir empfehle, stellt für mich ein ganz besonderes Buch dar. Stell Dir vor, so wie ich es mir auch vorgestellt habe,  dass Du bei einem Vorstellungsgespräch bist. Dabei sagt man zu Dir: „Sagen sie mal, hier in ihrem Lebenslauf ist ja eine Lücke von 6 Jahren. Was haben sie da gemacht?“. Die meisten Menschen würden jetzt rum stottern von wegen „Ähm, naja…“. Du jedoch antwortest mit einem fetten Grinsen nur: „Joah, das eine grosse Lücke, aber sie ist geil.“. Verwundert schauen Dich nun die Personaler beim Vorstellungsgespräch an, und Du fängst an zu erzählen, wie Du während der Lücke von 6 Jahren eine genau so lang andauernde Weltreise gemacht hast. Damit sind wir auch schon bei dem Buch, dass ich Dir als zweites Buch hier auf meinem Blog empfehlen möchte. Denn mich hat es sehr beeindruckt.

Buchempfehlung - die geilste Lücke im Lebenslauf - 6 Jahre Weltreisen

Viele Menschen träumen von Freiheit. Sie wollen dabei gern die ganze Welt sehen und auch neue Kulturen sowie andere Lebensweisen kennenlernen. Ich stelle da keine Ausnahme dar. Das Problem dieser Menschen sind jedoch ihre Ängste sowie Ausreden:

  • so eine Weltreise ist bestimmt sehr teuer, ich kann sie mir darum nicht leisten
  • Was ist, wenn ich in einem Land auf meiner Reise festhänge und nicht mehr von dort weg komme oder wenn ich dort überfallen werde oder man mich dort sogar entführt?

Das waren jetzt nur mal zwei Beispiele der Ausreden und Ängste von Menschen, die gern mehr Freiheit hätten und darum die Welt bereisen wollen. Ich selbst habe diese Ängste und Ausreden nicht. Trotzdem bin ich bisher noch nicht für das dauerhafte Reisen bereit. Einfach, weil ich noch zu viele Altlasten mit mir rum schleppe. Zack, da ist sie wieder… die nächste Ausrede.

Die ganze Zeit, bis vor einigen Tagen, war ich mal wieder höchst unzufrieden mit meinem Leben. „Mich nervt einfach der ganze Scheiss um das Corona-Virus, ich will einfach mal wieder richtig fett in einem Club oder in einer Disco feiern… und ich will auch endlich wieder ohne Probleme frei reisen können. Die fuck Politiker und auch fuck Virologen vermiesen mir mein freiheitliches Leben. Und die Kack-Bullen unterstützen sie auch noch dabei!“, dachte ich darum. Dabei begriff ich gar nicht, in welch Opferrolle ich mich drängen lassen habe und wie Andere Macht über mich bzw. besser gesagt über meine Gedanken haben.

Als ich Nick sein Buch in die Hand bekam und die ersten Sätze von ihm las, da wurde mir klar, dass nur ich selbst mir meine Freiheit holen kann und kein Anderer sie mir geben wird. Mir wurde in diesem Moment auch klar, wie giftig die obigen Gedanken für meine Seele sind. Durch sein Buch erkannte ich: es liegt an mir, ob und wie ich auf Etwas reagiere. Auch erkannte ich, dass ich Derjenige sein kann, der sich durch sein Handeln sein Leben selbst gestaltet. Nur ich selbst kann mir meine Leben so gestalten, wie ich es bin. Die Anderen, und seien sie auch noch so mächtig, sind nur Statisten in meinem Leben. Es liegt ausschliesslich an mir, ob sie eine Hauptrolle in meinem Leben spielen, und welche sie dann spielen. Das Universum ist die mächtigste Kraft im Leben und nicht irgendwelche Deppen von Politikern!

So, genug von mir geredet… kommen wir nun zum Inhalt von Nick’s Buch „die geilste Lücke im Lebenslauf – 6 Jahre Weltreisen“.

Warum mich das Buch begeistert

Ich liebe dieses Buch, weil es sehr locker und abwechslungsreich geschrieben ist. Es begeistert mich, weil sein Inhalt leicht verdaulich ist. Weiterhin begeistert es mich, weil Nick’s Geschichte glaubwürdig rüber kommt. Egal wie krass eines seiner Erlebnisse ist, an denen er mich als Leser teilhaben lässt; durch diverse Fotos in dem Buch erkennt man als Leser, dass seine Story absolut der Wahrheit entspricht. Zu viele Bücher über persönliche Freiheit oder das Freisein habe ich von diversen Autoren gelesen. Nur sehr wenige Bücher kamen so glaubhaft wie das Buch von Dieter Bohlen „Der Bohlenweg -Planieren statt Sanieren“ oder das Buch „die geilste Lücke im Lebenslauf – 6 Jahre Weltreisen“ von Nick Martin rüber.  Er zeigt einem mit seinem Buch auf, dass die Welt zu bereisen weder am Geld noch an den Umständen noch an der mangelnden Freiheit scheitern kann. Nein, man kann nur wegen der falschen Einstellung zum Leben dran scheitern.

Zum Inhalt des Buches „die geilsten Lücke im Lebenslauf – 6 Jahre Weltreisen“

Wie ist es wohl, in einem der kriminellsten Länder wie El Salvador, zumindest für eine gewisse Zeit, zu leben? Nick erlebte es. Nicht in einem Hotel, sondern bei einer Gastfamilie in einem von El Salvadors Ghettos. Dort spürte er, bei Weitem aber nicht das erste Mal auf seinen Weltreisen, Todesangst.

Warst Du in Deinem Leben schon einmal in einem Hurrikan gefangen gewesen und musstest dort um Deine Leben kämpfen? Nick geschah genau dies. Dort erlebte er das erste Mal in seinem Leben, dass ein Problem im Alltag oder Leben einen Scheiss im Gegensatz zu dem Problem ist, wenn einen ein Hurrikan erwischt hat und man mitten drin um sein Leben kämpfen muss.

Könntest Du Dir vorstellen, in Las Vegas zu sein und dort plötzlich ohne Geld da zu stehen? Nick hatte genau dieses Problem. Dank seiner Freunde und deren Kreativität gelang es ihm, auch dieses Problem zu lösen.

Du möchtest gern Surfen… Nick wollte dies auch. Standest Du bisher schon auf einen Surfbrett? Ich denke nicht. Denn Du sagtest Dir sicher: „Das ist gefährlich.“ oder „Ich muss das erst noch in einer Surf-Schule lernen.“ oder oder. Er jedoch holte sich einfach einfach ein Surfboard und legte los.

Würdest Du nur mit einem Rucksack die Welt bereisen? Nick tat genau dies.

Wärst Du in der Lage, mitten in der dunklen Nacht ein Segel-Katamaran über den Ozean zu führen? Nick gelang dies.

Wie lernt man am Schnellsten Fremdsprachen? Wenn man mehr oder weniger dauerhaft die Welt bereist.

Bist Du schon mal nackt, nur mit bunter Farbe angemalt, bei einer Demo mit einem Fahrrad durch die Stadt gefahren? Ich nicht. Aber der Protagonist in diesem Buch schon.

Mein Eindruck zu dem Buch „die geilste Lücke im Lebenslauf – 6 Jahre Weltreisen“

Auf Zigaretten-Packungen stehen immer Warnungen, die vor dem Rauchen warnen. Auf diesem Buch müsste eine Warnung „Vorsicht, dieses Buch wird Dein Leben für immer verändern“  stehen. Denn es wird in Menschen wie mir, die nach einem sehr freiheitlichen Leben streben, den Wunsch nach Freiheit noch verstärken. Es motiviert einen, Gas zu geben. Gas zu geben, um das Leben auch wirklich zu erleben. Ich will dies… ich will aus meinem bisherigen Leben ausbrechen, um die Welt bereisen zu können und später, falls ich dann doch wieder als Arbeitnehmer eine Stelle antreten sollte, bei der Frage nach der Lücke in meinem Lebenslauf genau das hier mit einem fetten Grinsen im Gesicht sagen können: „Was ich die letzten sechs Jahre gemacht habe? Das ist die geilste Lücke in meinen Lebenslauf – 6 Jahre Weltreisen.“.

Das Buch von Nick Martin stellt für mich eine der grössten Motivationen dar, um ein erfolgreicher Schriftsteller zu werden und dabei mit meiner Frau sowie unseren Haustieren in unserem Van die Welt bereisen zu können.

Du möchtest auch solch eine starke Motivation für Dich haben oder auch einfach ein cooles Abenteuerbuch lesen? Dann bestelle Dir jetzt das Buch „die geilste Lücke im Lebenslauf – 6 Jahre Weltreisen“ auf Amazon. *

*Bitte beachte:  dieser Weiterempfehlungslink führt Dich zu Amazon.  Durch diese Weiterempfehlung zu Amazon bekomme ich eine Provision, und zwar ohne dass Du dafür mehr für das Produkt bezahlst.

 

About the author