Darum verdienst Du kein Geld

Darum verdienst Du kein Geld

Jeder von uns Menschen will möglichst viel Geld verdienen. Denn Geld, zumindest Bargeld, ist gedruckte Freiheit. Durch Geld kann man sich sich einen bestimmten Lebensstil aufbauen. Geld ist Energie. Seine Energie bekommt Geld durch die Schaffens- & Arbeitskraft von uns Menschen sowie durch unsere Maschinen. Warum aber verdienen Menschen kein Geld oder nur zu wenig? Genau um diesen Thema dreht es sich in meinem heutigen Blogbeitrag.

Darum verdienst Du kein Geld

Hast Du Dich mal gefragt, warum ein Sozialhilfeempfänger kein Geld verdient?

Jetzt sagst Du bestimmt: „Er arbeitet nicht. Darum verdienst er keins.“

Was ist, wenn ich Dir jetzt sage, dass dem nicht so ist? Wenn er zum Beispiel einen Garten hat und sich um ihn kümmert … arbeitet er da oder nicht? Er arbeitet. Richtig. Trotzdem verdient er damit aber kein Geld. Warum verdient er mit seiner Gartenarbeit keins? Weil er ein Sozialhilfeempfänger ist? Nein, sondern weil die Gartenarbeit sein Hobby ist. Deshalb verdient er damit kein Geld. Würde er zum Beispiel ein Gärtner sein oder im Gartenbau arbeiten, dann würde er mit seiner Gartenarbeit auch Geld verdienen. Genauso würde es aussehen, wenn eine Gärtnerei oder ein Gartenbaubetrieb ihm gehören würde.

Dazu kommt noch ein zweiter Punkt: die Höhe unsere Verdienstes richtet sich nicht danach, wie wertvoll wir uns für die Gesellschaft sehen, sondern wie wertvoll die Gesellschaft uns sieht und wieviel wir einfordern. Verkaufst Du Deine Arbeitskraft zum Discount-Preis, dann wirst Du auch weniger verdienen, als Du Dir eigentlich wert bist. Dieses Prinzip lässt sich aktuell gerade sehr gut im Gesundheitswesen betrachten. Letztes Jahr, zu Beginn der Corona-Krise, waren das Krankenhauspersonal und das Verkaufspersonal im Einzelhandel sowie viele mehr die Helden unseres Alltag. Die Gesellschaft hat für sie geklatscht. Aber, war und ist die Gesellschaft bereit, mehr Geld für Lebensmittel und Krankenpflege zu bezahlen? Nein. Aus diesem Grund zahlen die Arbeitgeber nicht mehr Geld an ihre Angestellten. Traten die Beschäftigten im Einzelhandel und im Krankenhaus für eine höhere Bezahlung ihrer Leistung ein? Nein. Natürlich möchten sie mehr Geld haben. Aber, sie kämpfen nicht dafür. Gerade das Krankenhauspersonal tut sich sehr schwer damit, für mehr Geld zu streiken oder überhaupt mehr Geld zu fordern und notfalls zu kündigen. Denn eine Krankenschwester weiß genau, dass die Patienten auf sie angewiesen sind.

Da es sich auf meinem Blog aber um meinen Alltag als Schriftsteller dreht, gehe ich ich nun speziell darauf ein.

Warum verdiene ich als Schriftsteller kein Geld?

Klare Sache, ich verdiene als Schriftsteller im Selbstverlag wenig Geld, weil ich gerade erst mein erstes Buch veröffentlicht habe. Dazu kommt noch, dass ich nicht bekannt bin. Deshalb verdiene ich zwar bisher als Schriftsteller nicht kein Geld, aber trotzdem nur wenig. Ich gehe fest davon aus, dass ich demnächst mit weiteren Büchern auch mehr Geld verdienen werde. Allerdings nicht, wenn ich das Schreiben von Büchern als Hobby sehe.

Vielleicht weißt Du auch, dass ich bereits seit 5 Jahren im Amazon Affiliate Marketing tätig bin. Damit verdiene ich pro Monat zwischen 10 und 70 Euro. Im Jahr verdiene ich damit zwischen 200 und 400 Euro. Das ist nicht viel bzw. gerade mal ein Taschengeld.

Warum verdiente ich mit dem Affiliate Marketing nur so wenig Geld?

Ganz einfach, weil ich es bisher nur als Hobby und nicht als Business sah. Bisher heute, den 27.21.21, war mir dies nicht bewusst.

In einem Video-Call sagte jemand zu mir, der bei Amazon ein sehr erfolgreicher Verkäufer ist: „Die Leute, für die eine bestimmte Arbeit nur ein Hobby ist … diese Leute werden nie oder sehr wenig Geld mit ihrem Hobby, also ihrer Leidenschaft, verdienen.“

Stunden später hallt der Satz in mir immer noch nach. Mir wurde schlagartig bewusst, dass ich mit dem Affiliate Marketing genau aus dem, von ihm genannten, Grund kein oder nur wenig Geld verdiene. Schlimmer noch … mir wurde schlagartig bewusst, dass ich auch als Schriftsteller keinen großen finanziellen Erfolg haben werde, wenn ich das Schreiben und Selbstverlegen von Büchern als Hobby sehe. Ist ja auch logisch. Denn ich bin, auch wenn ich ein ICE Lokführer bin, nur der Sozialhilfeempfänger, der Gartenarbeit als Hobby hat.

So verdiene ich als Schriftsteller mehr Geld und so kannst Du auch mehr Geld verdienen

Wie aber kann ich bzw. wie aber kannst Du mehr Geld verdienen? Ganz einfach: indem wir unsere Arbeit nicht als Hobby sehen. Dies bedeutet zum einen, dass wir unternehmerisch denken müssen bzw. zum Profi in unserem Bereich werden.

Könnte ich einen Zug als Lokführer fahren, wenn ich zu Hause als Hobby mit einer Modelleisenbahn spiele? Nein. Aber, ich kann einen Zug als Lokführer fahren, weil ich diese Arbeit professionell betreibe.

Könnte ich ein erfolgreicher Schriftsteller sein oder erfolgreich Affiliate Marketing betreiben, wenn ich dies nur als Hobby betrachte? Nein. Aber, ich kann es, wenn ich diese Arbeit professionell betreibe. Dies bedeutet für mich als Schriftsteller:

  1. jeden Tag an meinen Büchern zu arbeiten und dies darum als meinen Job zu betrachten
  2. sie möglichst professionell gestalten oder sie professionell gestalten lassen
  3. ich vermarkte sie möglichst gut oder lasse sie möglichst gut vermarkten
  4. je mehr Bücher ich schreibe, umso bekannter werde ich
  5. für meine Bücher setze ich genau den Preis an, den ich selbst für meine Bücher zahlen würde

Ähnlich werde ich diese Vorgehensweise auch auf mein Affiliate Marketing anwenden.

Wie aber kannst Du mehr Geld verdienen? Indem Du die Arbeit, die Dir Spaß macht, professionell als einen Job ausübst. Dabei verkaufst Du Dich aber auf keinen Fall unter Deinem Wert. Denn, willst Du als wertvoller Mensch wahrgenommen werden oder nicht? Solltest Du bereits in einem Job arbeiten, der Dir Spaß macht und dort mehr Geld verdienen; dann steigere dort Deinen Verdienst. Dies geht als Angestellter zum Beispiel, indem Du Deinem Arbeitgeber Deinen höheren Wert für die nächste Zeit ihm aufzeigst.

 

 

About the author