Zum Inhalt springen

Meine Midlife Crisis und ich – den Ausweg fand ich durch meine Bestimmung

Willkommen bei meinem Weg mich aus meiner Midlife Crisis heraus zu finden und in ein neues Leben zu starten. Wie bin ich in diese Midlife Crisis geraten? Keine Ahnung. Sie kam schleichend und plötzlich war sie da. Mir ging und geht es darum auch körperlich und seelisch nicht so gut. Ich fragte mich und frage mich immer noch die ganze Zeit, ob es das schon gewesen war. Recht schnell kam ich zu dem Schluss, dass dies noch nicht gewesen sein kann und ich noch einmal in meinem Leben am ganz grossen Rad drehen möchte. Derzeit habe ich jedoch nicht die Kraft dazu. Noch nicht. Da mein derzeitiger Zustand mir richtig seelische Schmerzen bereitet hatte, habe ich beschlossen zu einem neuen Leben durchzustarten. In diesem und auch in den weiteren Beiträgen, welche jeden Mittwoch auf meinen Blog hier erscheinen, werde ich Euch an meiner Entwicklung teilhaben lassen. Denn ich bin mir sehr sicher, dass ich bei Weitem nicht der einzigste Mensch bin, welcher diese Probleme mit dem Leben hat.

Wie Ihr vielleicht sehen konntet; hatte ich das letzte Mal am 06.04.2016 zu meinem Projekt, mich aus meiner Midlife Crisis zu befreien, hier Etwas geschrieben. Seitdem ruhte mein Projekt. Ruhte es wirklich? Ja. Bis Mitte Juli 2016 ruhte es. Seit Mitte Juli 2016 gebe ich nun endlich wieder Vollgas. Und so langsam finde ich einen Weg aus meiner Midlife Crisis heraus. Weil ich nun scon Einiges positiver sehe,  konnte ich bei meinem Einleitungstext auch schon ein paar Sachen durchstreichen. Was war bzw. ist passiert?

Ich habe es nicht geschafft

In den beiden einzigsten Beiträgen zu dieser Rubrik hier hatte ich davon geschrieben gehabt, wie ich gedenke mich aus meiner Midlife Crisis heraus zu finden. Nämlich indem ich in 100 Tagen eine Website an den Start bringe und ein Buch schreibe.

Dieses Ziel habe ich verfehlt. Was genau geschehen war und wie es nun weitergeht, findet Ihr bei der 1. Aktualisierung vom 28.08.2016. Hier ( klick ) findet Ihr auch alle Erläuterungen, was es mit meinem Projekt “ Meine Midlife Crisis und ich “ insgesamt auf sich hat.

Habt Ihr den eben genannten Klick angeklickt? Nicht? Dann solltet Ihr es JETZT tun. Wenn Ihr es nicht tut, ist es auch nicht weiter schlimm. Nur könntet Ihr dann Schwierigkeiten bekommen, das Folgende zu verstehen.

Ok, ich hatte mit diesem Projekt eine böse Bruchlandung hingelegt…

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

Das Spiel war für mich zu Ende…

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

Ich war am Boden zerstört. Mein gesetztes Ziel habe ich nicht erreicht. Es war und ist verdammt deprimierend, das gesetzte Ziel nicht zu erreichen.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, maschine, ersatzteillager

War das Spiel und damit das Projekt “ Raus aus der Midlife Crisis“ für mich wirklich beendet? Muss ich nun ewig in der Hölle der Unzufriedenheit, des Hasses, der Unausgeglichenheit, der Tagträume und des Frustes bis in alle Ewigkeit schmoren? Oder gab bzw. gibt es für mich einen Weg aus dieser Hölle?

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

Wie Du vielleicht schon bei der 1.Aktualisierung zu der Einleitung von meinem Projekt „Meine Midlife Crisis und ich“ gelesen hast, erfuhr ich durch Zufall von dem Buch “ Reicher als die XXXXX“ von Alex Düsseldorf Fischer.

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

Dieses Buch gab mir die Möglichkeit und zeigte mir auch Wege auf, aus der Hölle wieder heraus zu kommen. Mein Ziel oder besser gesagt, meine Bestimmung bzw. mein Purpose steht nun fest. Ich weiss jetzt, wo es hingehen soll und ich weiss jetzt auch, wie ich es in Etwa schaffen möchte. Jedoch bin ich derzeit immer noch in der Hölle meiner Midlife Crisis gefangen. Allerdings inzwischen wieder mit Hoffnung und Motivation die Kluft, zwischen der Hölle meiner Midlife Crisis und der Erlösung aus meiner Midlife Crisis, schliessen zu können und meinen Weg zu meiner Bestimmung zu gehen.

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

Das Spiel ist für mich also nicht zu Ende, sondern beginnt genau JETZT neu.

 

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

Mein heutiger Beitrag handelt davon, wie ich mit meiner Midlife Crisis klar komme und wie ich gedenke aus meiner Midlife Crisis heraus zu kommen. In diesem Beitrag zeige ich Euch, wie ich meine Bestimmung und damit auch das Ziel meiner Erlösung gefunden habe.

Meine Midlife Crisis und ich – den Ausweg fand ich durch meine Bestimmung

Der Pfeil Richtung Ausgang

134c-0041

Schweifen wir am Anfang noch einmal kurz ab. Da ich in sehr zu vielen Facebook-Gruppen bin, stiess ich eines Tages im Juli auf das Buch „Reicher als die XXXXX“ von Alex Düsseldorf Fischer. Wie ich schon in der Einleitung zu diesem Projekt mit meiner Midlife Crisis geschildert habe, hielt ich am Anfang nicht viel von seinem Buch. Da ich mich jedoch aus Neugierde in dem E-Mail-Newsletter von Alex Düsseldorf Fischer eingetragen hatte, bekam ich eines Tages einen Newsletter mit einer Leseprobe zu seinem Buch von ihm.

Das Interesse was bei mir geweckt und ich wollte darum auch dieses Buch haben. Zack, hatte ich es mir bestellt. Bis auf die Versandkosten war es gratis zu haben gewesen. Da wahrscheinlich, ähnlich wie ich, eine ganze Menge andere Leute auch sich dieses neue Buch auf dem Markt bestellt hatten, dauerte es relativ lange bis dieses Buch endlich bei mir war. Zum Glück konnte man sich auch das Hörbuch kaufen. Nach dem Kauf konnte ich mir das Hörbuch sofort online herunter laden. Nachdem ich es mir herunter geladen hatte; hörte ich es mir sofort an und konnte darum sehr schnell sagen, dass die rund 15 Euro für das Hörbuch „Reicher als die XXXXX“ mit eine der besten Investitionen von mir war.

Euch interessiert auch das Buch „Reicher als die XXXX“ und Ihr seid darum genau so neugierig darauf, wie ich es vor einigen Wochen war? Dann habe ich für Euch diesen Link hier: Buchlink . Über diesen Link kommt Ihr direkt zu dem Buch, welches als gedruckte Version nur die Versandkosten von rund 6 Euro kostet und als Hörbuch kostet es rund 15 Euro.

Ich empfehle Euch dringend beide Versionen zu kaufen. Einfach, weil Ihr bei jeder Gelegenheit, wie zum Beispiel beim Autofahren, das Hörbuch hören könnt und später daheim in aller Ruhe mit der gedruckten Version arbeiten könnt. Solltet Ihr bei diesem Buch, genau so wie ich es vor ein paar Wochen auch war, noch skeptisch sein; kein Ding, dann wartet Ihr einfach mit dem Kauf. Denn bei sämtlichen weiteren Beiträgen zu meinem Projekt, wie ich mich aus meiner Midlife Crisis heraus finde, werde ich sehr oft auch auf das Buch eingehen und wie ich praktisch damit arbeite.

In dem Moment, wo ich dieses Buch als Hörbuch und später auch als gedrucktes Buch hatte, ging bei mir das Hinweisschild zum Ausgang an.

99c-99

 

Auf dem Weg zur Startbahn

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

In dem Buch „Reicher als die XXXXX“ ( entschuldigt mir bitte, dass ich dieses Buch so oft erwähne, jedoch war und ist es extrem wichtig für meinen Weg aus meiner Midlife Crisis ) stehen verdammt viele sehr wichtige Sachen drin. Da ist die Rede von:

  • einem Geldmagneten

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

  • der sieben Kontakte Regel

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

  • dem Pareto-Prinzip

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

  • einer Geldmaschine bzw. wie man sich eine Geldmaschine baut

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

  • einem Purpose bzw. wie man seine Bestimmung im Leben findet

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

 

Ready for take off – Raus aus meiner Midlife Crisis – Der Start

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

Nach dem ganzen Vorgeplänkel geht es nun richtig los. Heute schildere ich Euch an dieser Stelle, wie ich es geschafft habe, den Ausweg aus meiner Midlife Crisis zu finden und wieder durchzustarten.

Wie ich meine Bestimmung gefunden habe – die Suche nach meinem Purpose

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

In dem Buch „Reicher als die XXXXX“ stand bzw. steht genau drin, wie man seine Bestimmung im Leben bzw. sein Lebensziel findet. Die meisten Menschen denken, dass man recht einfach sein Lebensziel bzw. seine Bestimmung im Leben findet. Dies dachte ich auch. Irrtum. Ganz grosser Irrtum. Ja, es kann sein, dass man sein Lebensziel tatsächlich gefunden hat. Meistens ist dieses Ziel jedoch nur ein Trugschluss und darum nicht wirklich das eigentliche Lebensziel oder die eigentliche Bestimmung des eigenen Lebens.

Ihr sagt dass dies, was ich gerade gesagt habe, so nicht stimmt? Wie kommt Ihr darauf? Ich sage Euch jetzt, warum es stimmt, was ich gerade gesagt habe.

  • Wie viele Leute von Euch mögen die Tage, wo sie nicht arbeiten, lieber als die Tage, wo sie arbeiten?
  • Wie viele Leute von Euch machen lieber Urlaub als denn an der Arbeit zu sein?
  • Wie viele Leute von Euch freuen sich auf Ihr Rentenalter, wenn sie alt sind anstatt jetzt ihr Leben zu geniessen?
  • Wie viele Leute von Euch denken, dass sie Lohnsklaven sind anstatt einfach aus ihrer Situation auszubrechen?

Unangenehme Fragen. Oder? Das macht nichts. Denn diese Fragen kamen auch bei mir auf, als ich das Buch mir erst als Hörbuch angehört hatte und später es dann auch gelesen hatte. Aber in diesen unangenehmen Fragen steckte und steckt sehr viel Wahrheit drin. Denn warum bin ich denn so frustriert mit meinen 43 Jahren in meiner Midlife Crisis gelandet?

Die Lösung ist ganz einfach; ich war der Meinung gewesen; genau das Leben zu leben, welches ich mir gewünscht habe. Plötzlich mit 43 Jahren erkannte bzw. erkenne ich nun meinen Irrtum. Meine Knochen schmerzen immer mehr und auch meine Kondition ist nicht gerade die Beste. Dazu kommen noch finanzielle Schulden, welche ich schon seit Ewigkeiten herum schleppe.

Wenn man dann, so wie ich, erkennt dass man eigentlich die Welt gar nicht richtig gesehen hat und sein Leben gar nicht richtig erlebt hat; das trifft einen dann schon wie ein Hammer und ist verdammt frustrierend.

So, genug nun von mir rum geheult. Es soll schliesslich nun wieder positiv nach vorn gehen.

So kam es nun, dass ich mich mit Hilfe von dem Buch „Reicher als die XXXXX“  auf die Suche nach meinem Purpose bzw. meiner  Bestimmung gemacht habe. Eigentlich war das so einfach, dass ich mich wundere, warum ich es bis zu diesem Zeitpunkt nicht gemacht habe. Den Grund dafür sollte ich recht bald erfahren.

Aber fangen wir erst einmal an, wie ich es gemacht habe.

Kurze Anmerkung dazu; ich Euch erkläre es Euch hier in sehr groben Schritten. Denn die genaue Anleitung dazu findet Ihr in dem Buch „Reicher als die XXXXX“ von Alex Düsseldorf Fischer.

  1. Schritt: Auf einem Blatt Papier auf der linken Seite einfach eine Hass-Liste machen:

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

Insgesamt befanden sich auf meiner Hass- Liste 66 Dinge, welche ich hasste. Wisst Ihr, wie schwer es ist, genau die Dinge ehrlich aufzuschreiben, welche man hasst? Leute das ist verdammt schwer. Denn plötzlich wird einem klar wie dunkel und kalt eigentlich das eigene Herz ist. Diese Hassliste zeigt einem wie tot die Leidenschaften in einem sind.

2. Schritt: Nachdem ich alle Sachen, welche ich hasse auf der linken Seite aufgeführt hatte, drehte ich sie einfach auf der rechten Seite ins Gegenteil bzw. ins Positive um:

2. tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

3. Schritt: Ähnliche positive Sachen unter einem Oberbegriff zusammenführen:

3. tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

4. und letzter Schritt: Diese Punkte in kurze einprägsame Sätze verwandeln und auf dem Rechner abspeichern bzw. ausdrucken. Diese Sätze bzw. Punkte sind nun meine Bestimmung im Leben bzw. mein Purpose.

Ich habe meine Bestimmung bzw. meinen Purpose gefunden

Und so sieht nun meine Bestimmung aus:

  • Ich reise mit meiner Frau & unseren Tieren mit dem Wohnmobil absolut unabhängig von Anderen durch die Welt.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

  • Dabei gehe ich unabhängig von Zeit & Ort einer Arbeit nach, welche mir Spass macht & mich glücklich macht.

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

  • Dadurch habe ich mehr Möglichkeiten, mich freier zu meiner persönlichen Freiheit zu entwickeln.

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

  • Mein Ziel ist es dabei, mehr Geld für meine Wünsche zu haben & dabei weniger Abgaben zu zahlen bzw. weniger für Andere finanziell aufzukommen.
  • Ich habe grosses Vertrauen in meine eigenen Fähigkeiten & zweifle darum keine von mir einma getroffenen Entscheidungen an.
  • Da ich viele Ideen habe, kann ich sie nicht zielgerichtet einzeln umsetzen. Deshalb setze ich all meine Ideen zielgerichtet, ohne Ablenkungen, gleichzeitig um & geniesse dabei den Weg ihrer Umsetzungen.

Warum es extrem wichtig ist, seine Bestimmung bzw. seinen Purpose zu kennen

Könnt Ihr Euch noch daran erinnern, was ich einige Zeilen weiter oben geschrieben habe?

Dort schrieb ich sinngemäss; dass die Leute die Tage, wo sie nicht arbeiten mehr mögen als die die Tage, wo sie arbeiten. Dass sie lieber Urlaub machen, als denn zu arbeiten. Auch dass sie sich auf ihr Rentenalter freuen, wo sie für immer frei haben; anstatt jetzt ihre Zeit zu geniessen, wo sie am arbeiten sind. Und letztendlich dass sie daran denken Lohnsklaven zu sein, anstatt einfach aus dieser Situation auszubrechen.

Ich war wie gesagt auch ein Mensch von diesen Leuten gewesen und bin es teilweise noch. Jedoch bin ich dabei, mich aus diesen Denken und Fühlen heraus zu lösen.

Denn dadurch, dass ich meine Bestimmung gefunden habe, falle ich aus sämtlichen negativen Denkweisen heraus.

Zum Beispiel hatte ein kluger Mann einmal gesagt “ Wenn ein Mensch das tut, was er gern tut und was ihn vom Innersten her auch erfüllt, dann erlebt er dies auch nicht als unangenehme Arbeit. Dann ist es für ihn nicht mehr wichtig, ob er seine Lebenszeit gerade mit seiner Freizeit oder seiner Arbeit verbringt. Denn Alles verschmilzt nun.“.

Und er hat verdammt recht. Denn ich zum Beispiel bin gern kreativ tätig. Schreibe an meinen Blog hier, erstelle meine weiteren Webseiten, recherchiere dafür auch im Web und schreibe auch an einigen Büchern ( wieder ). Glaubt Ihr wirklich, dass ich dieser Arbeit in meiner Freizeit neben meiner eigentlichen Arbeit als Lokführer nachgehen könnte, wenn sie mir nicht enorm Spass machen würde und mich erfüllen könnte? Nein, ich könnte dann dieser Arbeit hier nicht nachgehen.

Warum gehe ich dieser Arbeit in meiner Freizeit trotzdem nach? Weil sie:

  • mich erfüllt
  • mich meiner Bestimmung näher bringt
  • sich jederzeit unabhängig von Zeit & Ort ausüben lassen lässt
  • mich frei & kreativ arbeiten lässt
  • mich letztendlich glücklich macht

Nachdem Ihr diese Punkte von mir gelesen habt; solltet Ihr Euch überlegen, ob Euer Leben derzeit auch das Leben ist, welches Ihr Euch gewünscht habt. Falls Ihr Euch noch nicht sicher seid, dann versucht Eure Bestimmung zu finden. Dazu könnt Ihr entweder nach meiner sehr kurzen Anleitung hier vorgehen oder aber Ihr holt Euch dazu besser das Buch “ Reicher als die XXXXX“ von Alex Düsseldorf Fischer. Hier bekommt Ihr es -> Klick. Sollte Euch jedoch Euer jetziges Leben gefallen; so habt Ihr auch kein Recht dazu, Euch über Euer Leben zu beklagen.

 

Die Aussichten für die kommende Woche

Meine Bestimmung bzw. mein Purpose steht nun also fest. Darum weiss ich auch, welche Schritte ich nun tun sollte und in welche Richtung ich in etwa laufen sollte. Meine Reise aus meiner Midlife Crisis heraus kann nun also losgehen.

tom bloggt seinen alltag, midlife crisis

In der kommenden Woche werde werde ich an folgenden Punkten arbeiten:

  • meinen Blog weiter mit guten Inhalt füllen, welcher mir und auch meinen Mitmenschen hilft
  • an meinen Büchern weiterschreiben ( in meinen Bücher geht es unter Anderem um Erfolg haben als Scanner-Persönlichkeit, Persönlichkeitsentwicklung, Entwicklung unserer derzeitigen Gesellschaft und die sich daraus ergebenden Chancen )
  • meine andere Website weiter ausbauen

Wie Ihr seht, habe ich noch viel vor und es sind hier verdammt viele spannende Sachen dabei.

Ich würde mich darum sehr freuen, wenn ich dabei auf Mitstreiter stossen würde. Auch würde ich mich sehr freuen, wenn Ihr mir in den Kommentaren dazu Eure Meinung sagt.

Ihr möchtet nichts verpassen? Dann abonniert meinen Newsletter.

Danke dass Ihr mir zugehört habt,

Euer Tom

 

3 Kommentare

  1. Yvonne Yvonne

    Hallo Tom,

    du hast einfach Recht und mein Respekt, wie du das durchziehst.
    Ich würde auch so gern aus diesem langweiligem Trott, der einem nicht erfüllt ausbrechen. Habe diese Buch von meinem Sohn zu Weihnachten bekommen und vielleicht bekomme ich es in die Reihe.

    Viele Grüße
    Yvonne

    • Tombloggt Tombloggt

      Hallo Ivonne,

      danke für Deinen Kommentar. Ja, was soll ich sagen? Letztes Jahr, als ich um diese Zeit mit 42 Jahren in der Midlife Crisis steckte, wusste ich nicht so wirklich wie es mit meinem Leben weitergehen sollte. Ich wusste zwar, dass ich mein Leben ändern möchte. Aber nicht warum und wie. Dann bekam ich von diesem Buch erst per E-Mail Wind. Ich bestellte das Buch und weil mir die Lieferzeit zu lang war, bestellte ich mi auch noch das Hörbuch. Seitdem ist in meinen Leben nichts mehr so, wie es vorher war. Kennst Du den Film „Matrix“? Genau so war es bei mir auch. Auch hier konnte ich mich entscheiden, ob ich lieber die rote oder die blaue Pille schlucke.

      Genug von mir geredet. Ich hoffe und wünsche Dir, dass du genauso wie ich in Dein neues und besseres Leben durchstartest.

      Viele Grüsse

      Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.