Zurück zum Content

Happy Birthday – Toms Blog wird zwei Jahre alt

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Denn heute habe ich vor zwei Jahren am 19.05.2015 oder besser gesagt in der Nacht vom 19.05. zum 20.05. 2015 mein virtuelles Baby, diesen Blog hier, zur Welt gebracht.

Aus diesem Grund geht es in diesem Blogbeitrag heute einmal nicht um meine Freitagsgedanken oder wie ich frei leben möchte oder wie ich bzw. wir mit Manni, unserem Wohnmobil, die Welt bereisen möchten oder was für leckere Rezepte ich Euch näher bringen möchte…. Nein, heute geht es ausschliesslich um den Geburtstag von meinem virtuellen Baby „Tom bloggt seinen Alltag“…

tom bloggt seinen alltag, happy birthday, toms blog wird zwei jahre alt

Happy Birthday – Toms Blog wird zwei Jahre alt

Wie schon bei der Einleitung geschrieben, ist heute ein ganz besonderer Tag. Mein virtuelles Baby, der Blog „Tom bloggt seinen Alltag“ bzw. einfach nur kurz gesagt „Toms Blog“ wird heute 2 Jahre alt. Zwei Jahre gibt es nun bereits schon meinen Blog. Ich liebe ihn sehr. Aber, es gab auch schon Zeiten, wo ich meinen Blog dicht machen wollte. Naja, die Geburt meines virtuellen Babys war auch nicht ganz einfach gewesen.

tom bloggt seinen alltag, happy birthday, toms blog wird zwei jahre alt

Die Geburt von Toms Blog „Tom bloggt seinen Alltag“

Am 19.05.2015 möchte ich unbedingt meinen Blog „Tom bloggt seinen Alltag“ ins Leben rufen.

Der Grund dafür; zu diesem Zeitpunkt läuft bereits seit dem 01.01.2015 mein 365 Tage Foto-Blog-Projekt auf Facebook, bei welchem ich jeden Tag ein einmaliges Foto machen und auf meiner Facebook – Fanseite posten möchte. Dabei schreibe ich noch kurz dazu, warum ich genau dieses Foto gemacht habe und wie es entstanden ist.

Die Fotos mache ich dabei grösstenteils mit der recht kompakten Nikon D5200 Kamera * , dem Nikon 35mm 1.8 Objektiv *, dem Nikon 18-105mm Objektiv * und dem Sigma 18-35mm 1.8 Objektiv * .

In einer Facebookgruppe für Blogger riet man mir dazu, dieses Foto-Blog-Projekt nicht nur auf Facebook zu führen, sondern als eigenständigen Blog hier im Web zu führen. Der Grund dafür war auch einleuchtend. Was ist, wenn Facebook aus irgendwelchen Gründen mir mein Profil und/oder meine Fanseite bei Facebook dicht macht? Richtig, dann war es das mit meinem Foto Blog Projekt gewesen. All meine Arbeit, welche ich mir bis dahin mit meinem Foto-Blog-Projekt gemacht habe, wäre dann umsonst gewesen.

Mein Entschluss, einen „richtigen“ Blog auf die Beine zu stellen, stand darum schnell fest.

An diesem besagten 19.05.2015 schaute ich mir auf Youtube Videos an, wie man am Einfachsten einen Blog im Web erstellt. Dabei war ein Video, welches mir besonders einfach die Vorgehensweise beim Erstellen eines Blogs zeigte. Schrittweise vollzog ich nun die Schritte, welche mir bei dem Lehrvideo gezeigt wurden, nun auch bei der Erstellung von meinem Blog. Um es gleich zu sagen; es war sehr holprig und gelang mir nicht sofort. Ich war sauer, dass es nicht funktionieren wollte und ich zudem vorläufig die Erstellung meines Blog wegen eines Termins abbrechen musste. Als ich mich gerade darüber ärgerte, warum es mit dem Start meines Blogs nicht so laufen wollte wie es laufen sollte; sah ich in dem Youtube Video, dass die Aktivierung des Blogs bis zu 2 Stunden dauern kann. Ich dachte „Ok, wenn ich wieder vom Termin zurück bin, dann läuft der Blog.“.

Eine Geburt, welche es in sich hat

Denkste, als ich erwartungsvoll von meinem Termin wieder daheim war, lief mein Blog immer noch nicht und lag stattdessen in den Wehen…

Schlimmer noch; inzwischen war es 18 Uhr oder 19 Uhr gewesen und ich wartete hungrig auf meine, damals noch Verlobte und heutige, Frau. Endlich war sie da und ich wollte mit ihr zusammen Etwas essen. Da sie als Fachverkäuferin für Fleisch auf einem Steak-Seminar gewesen war, wo natürlich auch Probe-Essen angesagt war, war sie nun pappsatt. Und ich war hungrig. Hungrige Menschen sind oftmals schlecht gelaunt. Natürlich war auch ich schlecht gelaunt und sauer auf meine damalige Verlobte gewesen. Denn während ich hungrig auf sie wartete, schlang sie sich ihren Bauch mit leckeren Steaks voll. Dazu wollte es auch noch mit meinem Blog nicht klappen. Super… Meine Laune war am eisigen Tiefpunkt angelangt.

Ich machte mir erst einmal Etwas zu essen. Meine liebe Frau war ja schliesslich schon satt… Dann so gegen 21 Uhr meinte sie zu mir, dass es ihr total schlecht geht von dem vielen Essen. Ich meinte nur zu ihr „Richtig so. Strafe, dafür dass du mich hier hungrig sitzen lässt, muss sein.“.

Aber irgendwann hatte ich Mitleid mit ihr und meinte zu ihr, dass sie doch einen Wodka mit mir trinken soll. Das wollte sie jedoch nicht. Stattdessen wollte sie einen Ouzo mit mir trinken.

tom bloggt seinen alltag, happy birthday, toms blog wird zwei jahre alt

Nun ja, aus dem einen Ouzo wurden dann zwei Ouzo. Aus den zwei Ouzo dann drei Ouzo. Und so weiter und so fort. Gegen 1 Uhr in der Nacht war ich dann stock besoffen gewesen und kam auf die glorreiche Idee; mich total betrunken an mein Macbook zu setzen und noch einmal zu versuchen, meinen Blog zu starten…

tom bloggt seinen alltag, happy birthday, toms blog wird zwei jahre alt

Voila, tata, auf einmal funktionierte mein Blog.

Leute, ich habe total besoffen einen,meinen, Blog geboren. Ich weiss es bis heute nicht mehr, wie ich es gemacht habe. Aber Fakt ist, ich habe meinen eigenen Blog zu Welt gebracht. Wahrlich eine sehr schwierige Geburt…

tom bloggt seinen alltag, happy birthday, toms blog wird zwei jahre alt

So schwer und durcheinander wie die Geburt meines Blogs gewesen war, so schwer und durcheinander sollte auch das weitere Leben meines Blogs, Toms Blog, verlaufen …

Das erste Lebensjahr von Toms Blog „Tom bloggt seinen Alltag“

Ja, mein Baby „Tom bloggt sein Alltag“ war nicht perfekt gewesen. Um es genau zu sagen, es war ein total hässliches Kind gewesen. Das kommt halt davon, wenn man im Alk – Rausch total besoffen Babys macht. Egal, mit der Zeit wurde es dank mir und vor Allem der Hilfe von anderen Bloggern sowie auch meinen Freunden ein schönes Kind.

Damit Ihr einmal einen Eindruck bekommt, wie mein Blog bei der Geburt aussah; so sah mein Blog am 22.05.2015 kurz nach der Geburt aus:

Screenshoot altes Design, Tom bloggt seinen Alltag, toms blog wird zwei jahre alt

Im Vergleich zu damals sieht mein Blog heute viel besser aus. Oder?

Natürlich waren meine Beiträge auch nicht wirklich dolle gewesen. Weder vom Inhalt her noch von meiner Rechtschreibung. Ok, meine Rechtschreibung ist immer noch nicht so dolle. Aber egal. Das bin halt ich, und ich schreibe hier nun einmal nicht Deutschaufsätze… Dafür aber wurde mit der Zeit der Inhalt von meinen Blog immer besser. Nur, bisher beruhte der Inhalt meines Blogs grösstenteils auf meinen 365 Tage Foto-Blog-Projekt, wo ich jeden Tag ein einmaliges Foto machte und darüber berichtete. Dies war zu einseitig und brachte mir auch nicht wirklich Besucher auf meinen Blog.

Hier einmal ein paar Besucherzahlen aus 2015 von meinem Blog:

  • im Mai 2015 -> 5 Besucher
  • im Juni 2015 -> 593 Besucher
  • im Juli 2015 -> 175 Besucher
  • im August 2015 -> 55 Besucher
  • im September 2015 -> 3262 Besucher ( unter Anderem, weil ich auf meinen Blog hier über unsere Hochzeit berichtet habe )
  • im Oktober 2015 -> 1836 Besucher
  • im November 2015 -> 861 Besucher
  • im Dezember 2015 -> 1208 Besucher

Ein schwieriges erstes Jahr von Toms Blog

Diese recht geringen Besucherzahlen von meinem Blog blieben auch in etwa bis zum zweiten Jahr so und ich dachte darum, eben weil sie nicht wirklich weltberauschend waren, öfters es mit meinem Blog einfach sein zu lassen. Einfach, weil mir auch öfters die Ideen für meinen Blog fehlten. Wie konnten mir die Ideen für einen Blog fehlen, wo ich doch über meinen Alltag schreibe? Der Alltag gibt mir doch genug Punkte, über welche ich schreiben kann. Stimmt. Aber, ich hatte öfters keine Lust dazu. Auch, weil ich zu diesem Zeitpunkt in eine fette Midlife Crisis fiel, über welche ich hier auf meinen Blog berichtet habe. Am 23.03.2016 schrieb ich dazu meinen ersten Beitrag -> klick.

Bevor ich jedoch anfing über meine Midlife Crisis zu schreiben, fing ich an jeden Freitag in meinen Freitagsgedanken Euch meine Gedanken mitzuteilen, welche mich die Woche über beschäftigt haben bzw. beschäftigen. Die Besucherzahlen gingen trotzdem nicht höher. Woran lag dies? An den fehlenden Ideen für Beiträge? Nein. Ich hatte oftmals einfach keine Lust gehabt, auf meinen Blog weiter zu schreiben. Warum? Keine Ahnung…, ich hatte einfach keine Lust zum Schreiben gehabt. Dies war dann auch der Moment gewesen, wo ich mein Baby „Tom bloggt seinen Alltag“ sterben lassen wollte bzw. es verkaufen wollte.

Wusstet Ihr, dass die meisten Blogger innerhalb des ersten Jahres aufgeben? Als mir dies bewusst wurde; war mir klar, dass ich auf gar keinen Fall meinen Blog aufgeben werde. Denn Aufgeben tun Verlierer. Ich jedoch bin kein Verlierer. Und Erfolg hat man nur dann, wenn man niemals aufgibt…

Tom bloggt seinen Alltag, frei leben, formel 1 fahrschule

… und ich habe noch niemals aufgegeben…

 

Das zweite Lebensjahr von Toms Blog „Tom bloggt seinen Alltag“

Im April 2016 hat mein Blog noch 1426 Besucher. Zu seinem ersten Geburtstag, welchen ich übrigens verpasst habe, hat mein Blog im Mai 2016 noch 1259 Besucher.

Dann jedoch bringe ich im Jahr 2016 neue Rubriken auf meinem Blog wie  „Toms Kochecke“ und auch „Frei Leben“ an den Start. Dazu schreibe und blogge ich nun regelmässiger auf meinen Blog. Vor Allem erscheinen meine Freitagsgedanken nun regelmässig.

Dadurch bekomme ich nun auch mehr Besucher auf meinen Blog. Hier kommen nun die Besucherzahlen aus 2016:

  • Juni 2016 -> 5828 Besucher
  • Juli 2016 -> 6123 Besucher
  • August 2016 -> 5126 Besucher
  • September 2016 -> 6115 Besucher
  • Oktober 2016 -> 6447 Besucher
  • November 2016 -> 4829 Besucher
  • Dezember 2016 -> 5192 Besucher

Das sieht jetzt schon ganz anders aus, als ein Jahr vorher. Oder. Aber wartet es ab, es kommt noch heftiger.

Mein Baby „Tom bloggt seinen Alltag“ wächst und gedeiht

Ende März beschliessen meine Frau und ich, dass wir uns ein Wohnmobil kaufen und ich natürlich auch darüber auf meinen Blog hier berichten werde. Seitdem ich hier auf meinem Blog bei „Manni abgefahren“ blogge, gehen die Besuchszahlen von meinem Blog durch die Decke.

  • März 2017 -> 7239 Besucher
  • April 2017 -> 4471 Besucher
  • Mai 2017 ist noch nicht abgeschlossen, aber bisher -> 6000 Besucher

Im Durchschnitt besuchen meinen Blog derzeit rund 300 Besucher täglich.

Warum verrate ich Euch meine Besucherzahlen? Um damit anzugeben? Nein, sondern um zukünftigen Bloggern zu zeigen, was möglich ist. Ich möchte mit dem heutigen Beitrag zu dem Geburtstag von meinem Blog aufzeigen, was mit einem Blog möglich ist und was man dafür tun sollte. Was möglich ist, habe ich bereits aufgezeigt. Was aber sollte man dafür tun?

 

Ein Blog:

-entwickelt sich bei den Besucherzahlen nicht linear, sprich gleichmässig; sondern ein Blog entwickelt sich bei den Besucherzahlen exponentiell, sprich erst langsam und dann plötzlich sehr schnell und sehr stark in der Zunahme der Besucherzahlen

-sollte gepflegt werden und auf ihm sollten regelmässig gute Beiträge erscheinen, denn sonst wird ein Blog weder Erfolg noch viele Besucher haben

-sollte authentisch und mit Freude bzw. Spass geschrieben und geführt sein

Nachdem ich erkannt habe, was ich im 2.Jahr mit meinem Baby „Tom bloggt seinen Alltag“ richtig gemacht habe und ich auch erkannt habe, was ich im ersten Jahr falsch gemacht habe; seitdem geht es mit meinem Blog gut voran.

Es geht mir jedoch nicht ausschliesslich darum, dass mein Blog Erfolg hat und möglichst viele Besucher bekommt; nein, es geht mir vor Allem darum, Euch auf meinen Blog an meinem Alltag teilhaben zu lassen und dem Einen oder Anderen Inspiration zu sein.

Hier noch ein paar Zahlen zu meinem Blog:

  • Ich habe in zwei Jahren 372 Blogbeiträge geschrieben. Das heisst; jeden 2.Tag habe ich einen Beitrag geschrieben.
  • Zu meinen Blogbeiträgen gab es insgesamt 116 Kommentare.
  • Rund 86 500 Mal wurde mein Blog besucht.
  • Ca. 117 000 Mal wurden die Seiten von meinem Blog aufgerufen.

Schlusswort zu „Happy Birthday – Toms Blog wird zwei Jahre alt“

In den vergangenen zwei Jahren war auf meinem Blog hier viel passiert. Es gab Zeiten, wo ich meinen Blog gar nicht mehr haben und ihn darum verkaufen oder löschen wollte. Zum Glück habe ich dies nicht getan. Denn heute kann ich ein Leben ohne meinen Blog mir gar nicht mehr vorstellen. Denn es macht mir Spass über meinen Alltag zu schreiben bzw. Euch an meinem Alltag teilhaben zu lassen und natürlich macht es mir auch Freude, anhand der Besucherzahlen, zu sehen dass mein Blog gut bei Euch ankommt.

Danke an Euch alle, welche meinen Blog hier lesen bzw. regelmässig besuchen. Ich freue mich auf ein weiteres Jahr mit Euch.

 

Viele Grüsse,

Euer Tom

 

… und nun lasst uns Feiern…

tom bloggt seinen alltag, happy birthday, toms blog wird zwei jahre alt

 

*Amazon Weiterempfehlungslink

Gib als erster einen Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.