Zum Inhalt springen

Frei leben – die Hindernisse auf dem Weg zu meinem freien Leben

Hallo und herzlich Willkommen bei einem weiteren Beitrag von mir zu meiner neuen Rubrik „Frei leben“. Was es genau mit dieser neuen Rubrik von mir auf sich hat und warum ich sie ins Leben gerufen habe; das erfahrt Ihr hier.

Ganz kurz; ich möchte mein Leben so gestalten, das ich frei leben kann. Um dieses Thema dreht sich hier in meiner neuen Rubrik „Frei leben“ hauptsächlich Alles. Hier werdet Ihr erfahren, was ich Alles unternommen habe, um mein Ziel „frei leben“ zu erreichen und könnt hier auch meinen Weg zu diesen Ziel nachverfolgen.

Kennt Ihr das? Wenn Ihr etwas Neues starten wollt, sei es nun eine neue Liebesbeziehung oder sei es in einen neuen Job starten zu wollen oder sei es sich als Unternehmer selbstständig machen zu wollen oder sei es eben in ein freies Leben starten zu wollen bzw. frei leben zu wollen; dann kommen auf einmal die ganzen Mahner und vielleicht auch Neider, welche Euch sagen „Lass das lieber. Das geht nicht gut aus. Solche Leute wie du träumen nur und werden darum auch ganz sicher scheitern.“. Sie legen Euch einfach Hindernisse auf Euren Weg, welche es zu überwinden gilt. Auch mir erging es in der vergangenen Wochen so.

Frei leben – die Hindernisse auf dem Weg zu meinem freien Leben

tom bloggt seinen alltag, frei leben, die hindernisse auf dem weg zu meinen freien leben

Wer in seinem Leben Erfolg haben möchte und/oder ein freies Leben führen möchte; Derjenige sollte dafür auch mental fit sein. Denn andernfalls wird er an den Hindernissen auf den Weg zu seinen Ziel ziemlich sicher scheitern.

Die häufigsten Hindernisse auf dem Weg zu einem Ziel:

– man selbst glaubt nicht daran, dass man dieses Ziel erreichen kann

– die Anderen möchten Einem selbst zu glauben machen, dass man sein Ziel nicht erreichen kann

– die gesundheitlichen Voraussetzungen lassen die Erreichung des Ziels nicht zu

– man hat zu wenig finanzielle bzw. materielle Mittel um sein Ziel zu erreichen

Habe ich recht? Das sind die häufigsten Hindernisse auf dem Weg zu einen Ziel. Oder? Schauen wir sie uns darum einmal im Einzelnen an:

  • Die gesundheitlichen Voraussetzungen lassen die Erreichung des Ziels nicht zu. Die meisten Menschen von uns sind so ausreichend gesund, dass sie die meisten Ziele ihrer Träume erreichen können, sofern sie einigermassen realistisch sind.
  • Man glaubt selbst nicht daran, dass man dieses Ziel erreichen kann. Hier haben wir das hauptsächliche Problem, warum die meisten Menschen mit ihren Projekten scheitern und/ oder nicht das Leben führen, welches sie gerne führen würden wollen. Sie glauben einfach nicht an sich selbst bzw. glauben sie nicht daran, das erreichen zu können was sie gern erreichen möchten.
  • Die Anderen möchten Einem selbst zu glauben machen, dass man sein Ziel nicht erreichen kann. Schlimmer noch, sie sagen zu einem „Das wirst du nie schaffen. Denn du bist, so wie ganz viele Andere auch, ein Träumer.“. Und ganz schlimm; wenn man dann tatsächlich mit seinem Vorhaben scheitert, dann sagen sie zu einem „Ich habe es dir doch gleich gesagt.“.
  • Man hat zu wenig finanzielle bzw. materielle Mittel, um sein Ziel erreichen. Sollte dies der Fall sein, so sind entweder die finanziellen Ansprüche an das Ziel herunter zu schrauben oder aber man schaut wie man genug finanzielle Mittel zum Erreichen des Ziels bekommt.

Wie Ihr seht, gibt es auf dem Weg zu Eurem Ziel nicht viele Hindernisse; aber recht heftige Hindernisse. Die meisten Hindernisse lassen sich recht einfach aus dem Weg räumen. Allerdings lassen sie sich nicht leicht aus dem Wege räumen. Sie lassen sich deswegen schwer aus dem Wege räumen, weil Ihr dafür eine gute mentale Fitness benötigt.

Um es klar zu sagen; ohne mentale Fitness bzw. den Glauben an Euch selbst, werdet Ihr Euer Ziel nicht erreichen! Dies ist nun einmal Fakt.

tom bloggt seinen alltag, frei leben, die hindernisse auf dem weg zu meinen freien leben

Die Hindernisse auf dem Weg zu meinem freien Leben

Auf dem Weg zu meinem freien Leben gibt es genau drei Hindernisse, welche ich zu überwinden bzw. aus dem Weg zu räumen habe:

  • der Glauben an mich selbst
  • die finanziellen Mittel zum Erreichen meines Ziels, frei leben zu können
  • der Glauben der Anderen an mich

Der Glauben an mich selbst

Die meisten Menschen glauben eher an die Kraft des lieben Gottes oder von Allah, als denn an ihre eigene Kraft bzw. sich selbst. Warum ist das so? Für die Gesellschaft ist man ein Feind, wenn man an sich selbst glaubt bzw. daran glaubt, was man aus eigener Kraft erreichen kann. Die Gesellschaft lenkt einen darum eher in die Richtung, dass man eher an nichts oder an etwas Abstrakten wie Gott glaubt. Ein Mensch, welcher an sich selbst glaubt, hat die Fähigkeit wirklich frei über sein eigenes Leben zu bestimmen. Dies ist jedoch von der Gesellschaft nicht erwünscht.

Ich selbst habe für diese Erkenntnis ca. 20 Jahre gebraucht. Aus diesem Grund schreibe ich auch meinen heutigen Blogbeitrag. Die meisten Menschen glauben nicht oder nicht stark genug an sich selbst . Aus diesem Grund scheitern 95%   der Menschen an ihren jeweiligen Zielen. Heisst; die meisten Menschen, mit welchen ich mich unterhalte, haben grosse verschiedenartigste Ziele. Da sie mental nicht fit sind bzw. nicht an sich selbst glauben, scheitern in dem jeweiligen Bereich 95% der Leute beim Erreichen ihrer Ziel.

Auf meinen Bereich bezogen bedeutet dies; 95% der Menschen, welche frei leben möchten bzw. einen freies Leben führen möchten, scheitern an diesem Ziel. Möchte ich zu diesen 95% dieser Menschen gehören? Nein, verdammt nochmal! Ich liebe es, ein Gewinner zu sein und darum möchte ich zu den 5% gehören, welche dieses Ziel eines freien Lebens erreichen.

Einige von Euch wissen, dass ich seit vielen Jahren Lokführer bin. Lokführer … ein früherer Traumberuf von mir, wo ich noch vor 20 Jahren nie gedacht hätte, dass ich ihn jemals ausüben werde. Und nun bin ich schon seit Ende 1999 Lokführer. Damit gehöre ich zu den ganzen wenigen Menschen, welche Züge fahren dürfen und können. Wisst Ihr, warum Lokführer in Deutschland „Mangelware“ sind? Weil ein Grossteil der Bewerber die Einstellungskriterien nicht schafft. Ein weiterer sehr grosser Teil schafft es nicht, die Ausbildung zum Lokführer zu beenden. Der nächste grössere Teil kündigt kurze Zeit nach der Ausbildung, weil der Beruf des Lokführers zu anstrengend ist. Aber, 5% bleiben dabei bzw. schaffen es ihren Traum vom Lokführer zu verwirklichen.

Die finanziellen Mittel zum Erreichen meines Ziels

Mein Ziel kennt Ihr -> ich möchte so frei leben können, dass ich jederzeit an jedem Ort der Welt leben kann. Heute möchte ich Fasching bei bzw. mit meinem Dad in Radeburg feiern? Morgen dann in die Sonne ans Meer fahren? Kein Problem, denn ich kann frei an jedem Ort der Welt leben. Dies ist mein Ziel. Einfach frei leben zu können.

Kann ich dieses freie Leben mit meinen Job als Lokführer verwirklichen? Nein. Denn als Lokführer, auch wenn ich dies gerne bin, bin ich an einem festen Ort mit festen Arbeitszeiten gebunden. Ist dies ein freies Leben? Nein. Ich jedoch möchte frei leben können. Mit meinen Job als Lokführer geht dies nicht. Ohne ausreichend finanzielle Mittel geht dies auch nicht.

Ohne Moos nix los. Das kennt Ihr sicher auch. Leider leben wir nicht in einer Welt ohne Geld. Der Glauben an mich selbst zeigte mir verschiedene Weg auf, um die finanziellen Mittel zum Erreichen meines Ziels zu bekommen. Da wären Bücher zu schreiben oder per Onlinemarketing Geld zu verdienen oder das Handeln bzw. Traden mit Finanzprodukten.

Aber auch beim Bücher schreiben oder auch dem Onlinemarketing oder dem Traden gilt das, was ich bereits schon geschrieben haben; 95% der Leute scheitern in diesen Bereichen. Natürlich könnte ich auch mit einem dieser Bereiche in mein freies Leben starten. Jedoch würde es bei diesen Bereichen mir zu lange dauern; bis ich für mein freies Leben, die dafür notwendigen finanziellen Mittel habe. Anders sieht es mit dem Traden von Finanzprodukten aus. Beim Traden sehe ich die Möglichkeit, am Schnellsten meinem Ziel von einem freien Leben näher zu kommen. Mir ist, wie einer meiner Freunde und auch mein Coach sagt, klar dass 95% der Trader scheitern und nur 5% der Trader es schaffen. In seinem Video erklärt er auch schön, warum 95% der Trader scheitern. Jetzt denkt Ihr bestimmt „Och nö Tom, nicht schon wieder dein ganzer „Trading-Coaching-Mist.“. Ich weiss dass viele von Euch weder vom Trading noch Etwas vom Coaching halten. Trotzdem möchte ich Euch dieses Video von dem Alexander, meinen Coach, Euch näher legen. Warum ich Euch empfehle? Weil es sich in seinem Video zwar um das Traden von Finanzprodukten dreht, aber seine Aussagen nicht nur das Trading, sondern jeden Lebensbereich betreffen. Viele Menschen, Ihr wahrscheinlich auch, möchten gern ein grosses Ziel erreichen.

Wenn:

  • Ihr mental nicht fit seid, sprich Euch vor allem der Glauben an Euch selbst und Eure Fähigkeiten fehlt
  • Euch nicht klar ist, dass 95% in Eurem Bereichen scheitern werden und Ihr darum zu den 5% der Besten gehören solltet
  • Ihr Euer Risiko nicht managet, sprich Euer Risiko nicht begrenzt oder kalkuliert
  • Ihr nicht geschult ( sei es jetzt durch Selbststudium oder eine Ausbildung ) für diese Sache bzw. dieses Ziel seid

dann werdet Ihr niemals im Leben die Hindernisse auf dem Weg zu Euren Ziel überwinden können. Ist so…  Denn zu diesen beiden ohnehin schon grossen Hindernissen auf Euren Weg kommt noch ein weiteres grosses Hindernis dazu:

Der Glauben der Anderen an mich

Wenn Ihr Euren Weg gehen möchtet, dann werden Euch auf Euren Weg sowohl böse als auch gute Geister begegnen. Die bösen Geister sind die Menschen, welche nicht an Euch bzw. Euren Erfolg glauben ( wollen ) und darum versuchen Euch von Euren Weg abzubringen oder zumindest Euch den Gang auf Euren Weg zu erschweren.

tom bloggt seinen alltag, frei leben, die hindernisse auf dem weg zu meinen freien leben

Dann aber wiederum gibt es in Form von guten Geistern noch die Menschen, welche an Euch und Euren Erfolg glauben und Euch darum auf Euren Weg helfen ( wollen ).

tom bloggt seinen alltag, frei leben, die hindernisse auf dem weg zu meinen freien leben

tom bloggt seinen alltag, frei leben, die hindernisse auf dem weg zu meinen freien leben

Das Problem bei den guten Geistern; sie erscheinen erst dann, wenn Ihr die bösen Geister vertrieben habt. Sprich, wenn Ihr denn bösen Geistern zeigt und beweist, dass sie Euch nicht von Euren Weg abbringen können; dann verschwinden diese bösen Geister, die guten Geister kommen und aus manch bösen Geist wird plötzlich ein guter Geist.

Diese Erfahrung habe ich oft schon selbst gemacht. Immer wenn ich etwas neues Grossartiges starten wollte, dann waren auf einmal die bösen Geister da gewesen und meinten zu mir:

  • das kannst du nicht und darum wirst du es auch nicht schaffen
  • du lebst in einer Fantasiewelt und wirst es darum auch nicht schaffen
  • fast alle, welche deinen Weg gegangen sind, waren gescheitert ( Ihr erinnert euch an die 95% der Menschen, welche in den jeweiligen Bereichen scheitern ?)

Die bösen Geister glaubten und glauben einfach nicht an mich. Warum auch? Manche kennen mich sehr gut und manche gar nicht. Wir Menschen neigen dazu, mehr auf das Urteil der Anderen bzw. den Glauben der Anderen an uns zu geben; als denn dass wir Menschen selbst an uns bzw. unsere Fähigkeiten glauben.

Und seien wir mal ehrlich; würdet Ihr an mich glauben bzw. an meinen Erfolg in einer Sache glauben, wenn Ihr mich zum einen nicht kennen würdet und/oder ich nicht selbst an den Erfolg in meiner Sache glauben würde? Ich denke nicht. Da ich selbst umgekehrt auch nicht an den Erfolg von Menschen, welche ich nicht kenne und/oder welche nicht selbst an sich glauben, glauben würde; denke ich dass Ihr auch keinen Glauben an die Schaffenskraft von mir haben würdet.

Schlusswort zu meinem heutigen Beitrag

Die Hindernisse auf dem Weg zu meinem freien Leben, sind mit drei Hindernissen zwar nicht viele Hindernisse auf dem Weg zu meinen freien Leben; aber sie können sehr hartnäckig bzw. sehr gross sein. Ohne dem festen Glaubens an mich selbst und an mein Bewusstsein, dass ich in meinen Leben schon viele Hindernisse aus den Weg geräumt bzw. überwunden habe, werde ich die restlichen zwei Hindernisse auf dem Weg zu meinen freien Leben nicht überwinden bzw. aus dem Weg räumen können. Von daher mache ich mich mental so fit und stark, dass ich mittels meines festen Glaubens an mich selbst und an meine Fähigkeiten auch die anderen zwei Hindernisse locker überwinden bzw. beseitigen kann.

Denn mit dem festen Glauben an sich selbst, kann ein Mensch Berge versetzen…

… in dem Sinne wünsche ich Euch noch einen schönen Sonntag

PS: Wenn Leute mich gern scheitern sehen wollen oder gegen mich schiessen; dass macht mich nur stärker in meinem Willen. Es verhält sich hier ähnlich wie mit Aikido -> Nutze die Kraft des Anderen, um ihn zu bezwingen…

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.