Zum Inhalt springen

17.09.2015 Heute gibt es Fischaugen

Heute gibt es Fischaugen

Sicher hast Du schon einmal solche Fotos wie diese hier gesehen:

74-0324

84c-0163

112c-0453

188c-0439

Du fragst Dich bestimmt, mit welchen Objektiv und wie man solche Bilder macht.

Das Objektiv

Ein Fisheye Objektiv ist ein Objektiv, welches ähnlich wie ein Fischauge einen ca. 180 Grad Bildwinkel hat.

Ich habe diese Bilder mit einem Fisheye Ojektiv, dem Walimex Pro 8 mm 1:3,5 DSLR Fish-Eye II Objektiv AE  gemacht. Es gibt solch Fisheye Objektive auch von Nikon als Nikon AF G DX 10,5/2,8 FISHEYE Objektiv und von Sigma als Sigma 10 mm F2,8 EX DC Fisheye HSM-Objektiv (Gelatinefilter) für Nikon.

Das Walimex ist mit rund 360 Euro im Vergleich zu den anderen beiden Objektiven, welche ca. das Doppelte vom Walimex kosten, recht günstig. Dafür muß man aber bei dem günstigen Walimex im Vergleich zu den anderen beiden Objektiven Abstriche in Kauf nehmen. So hat das Walimex im Gegensatz zu dem Sigma kein Autofokus und auch eine schlechtere Lichtstärke. Im Vergleich zum Nikon hat das Walimex eine schlechtere Lichtstärke. Was es mit der Lichtstärke auf sich hat, das habe ich Dir bereits in diesem Beitrag hier erklärt:http://www.tom-bloggt-seinen-alltag.de/2015/10/06/winziger-riese/ . Diese beiden Nachteile, welche das Walimex hat, kann man aber Vernachlässigen. Wichtig wäre für Dich auch zu wissen, daß das Walimex ein rein manuelles Objektiv ist. Das heißt, Du mußt Blende und Fokus manuell am Objektiv selbst einstellen. Darum kannst Du es an Deiner Kamera auch nur im manuellen Modus M benutzen. Bei der Nikon-Version des Walimex gibt aber eine Besonderheit; da es hier mit einem Chip ausgestattet ist, brauchst Du am Walimex Objektiv nur die größte Blendenzahl 22 einzustellen und kannst mit der Kamera über den Chip die Blende verstellen. Dies hat für Dich den Vorteil, daß Du bei Nikon Kameras die Modi M und A ( Halbautotmatik )und nicht nur den manuellen Modus M benutzen kannst.

Das Walimex Fisheye, wie man es in der Regel verwendet:

221c-0069

Du kannst es auch ohne der Gegenlichtblende verwenden, dann jedoch ist die Linse sehr ungeschützt.

221.1c-0072

Im Vergleich zu einem „normalen“ Objektiv wie das  Nikon AF-S DX Nikkor 35mm 1:1,8G Objektiv  hat das Walimex eine sehr große Linsenoberfläche:

174.1c-0003

221.1c-0071

Mittels Blendenring kannst Du die Blende einstellen und mittels Fokusring stellst Du manuell den Fokus ein. Die besten Ergebnisse erzielst Du hier mit einer Blende von f8 – f12.

221.1c-0074

Anwendungsgebiete

Wie Du schon gesehen hast, kannst Du dieses Objektiv sehr gut für Architekturaufnahmen so wie für Landschaftsaufnahmen verwenden. Du kannst das Objektiv auch für Portraits verwenden. Dann jedoch ergibt dies eine recht hohe Verzerrung des Bildes und man bekommt damit interessante Perspektiven.

146c-0107

 

Zum Schluß: Warum hat dieses Objektiv Einlaß in mein Foto – Blog -Projekt bekommen? Ich benutze es nicht oft. Da sich der Fisheye Effekt unter Umständen auch recht schnell beim Betrachter abnutzen kann, sollte Du es genauso wie ich auch nicht zu oft benutzen. Du kannst es auch nicht in jeder Situation gut benutzen. Darum zählt solch ein Fisheye auch zu den Spezialobjektiven. Wenn Du jedoch dieses Objektiv benutzt, dann bekommst Du so wie ich spektakuläre Fotos hin.

 

Edit: Nach der Veröffentlichung von diesem Blogartikel wurde ich auf zwei wichtige Sachen aufmerksam gemacht, welche ich leider vergessen hatte.

Erstens; dieses Walimex Fisheye gibt es in zwei Varianten. In der ersten Variante hat es nicht den Chip und ist voll manuell zu bedienen. Außerdem kannst Du bei der ersten Variante nicht die Gegenlichtblende abnehmen. Mein Walimex Fisheye, von dem hier die Rede ist, ist die zweite Variante.

Zweitens; die Bezeichnung „Walimex“ ist nur eine Handelsbezeichnung von von Handelsbezeichnungen. Die Hersteller ist hier generell Samyang. Dieses Objektiv Samyang Fisheye 1:3,5/8mm CS II UMC Objektiv für Nikon Spiegelreflexmodelle von Samyang direkt ist noch Einiges günstiger zu haben als das Walimex.

 

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.