Zum Inhalt springen

31.05.2015

Egal in welcher Situation man steckt, es gibt immer einen Ausweg.
Manchmal erscheintt es sehr mühselig den (Not) Ausgang zu finden und durch vieles Treppensteigen zu erklimmen; manchmal erscheint es sehr einfach zu dem Ausgang zu kommen, indem man einfach nur die Treppen hinab steigt.

Im Christentum gibt es den Himmel & die Hölle.
Ist es einfach, in den Himmel zu kommen? Nein, es ist sehr beschwerlich. Denn schließlich geht es aufwärts.
Ist es einfach, in die Hölle zu kommen? Ja, es ist sehr leicht. Denn schließlich geht es abwärts.

Es ist sehr schwer im Leben Erfolge zu erringen.
Aber, es ist sehr leicht Leben Niederlagen zu erringen.

Die Menschen möchten es immer einfach haben. Doch mit Leichtigkeit hat sich der Mensch noch nie weiterentwickelt.

Und egal wie groß die Auswegslosigkeit Einem erscheint; es gibt immer einen Ausweg. Aber merke; erscheint den Ausweg recht einfach, indem man dafür keine große Anstrengung aufbringen brauch, dann kann es sein daß es nur eine Täuschung ist und der Ausweg nicht in den Himmel führt, sondern direkt in die Hölle führt.

Dazu noch eine kleine Episode:
Ein Mensch ging mit seinem Hund über die Strasse. dabei übersah ein betrunkener Autofahrer beide. Es gab für den Hund und seinen Besitzer ein tödlichen Unfall.
Der Mensch wacht wieder auf und ist mit seinem Hund vor einem Tor und möchte dort hinein. Ein sehr elegant gekleideter Mann begrüßt ihn “ Willkommen in Himmel. Sie dürfen hier gern eintreten und dies schöne Leben hier geniessen. Ihr Hund muß aber leider draussen bleiben.“. Der Mensch schaut sich um und sieht einen wunderschönen Garten mit lachenden und schönen Menschen. Es ist eine sehr sehr schöne Welt.
Er schaut seinen Hund an und wieder den Garten und sagt “ Tut mir leid, wenn ich meinen Hund welcher mich den Großteil meines Lebens begleitet hat nicht mit hinein nehmen darf; so möchte ich auch nicht eintreten.“.

Mit diesen Worten lief er weiter. Kurze Zeit später kam er an einem vergammelten Garten an. Mittlerweile brauchte er auch wirklich eine Behausung. Ein herunter gekommener Mann begrüßte ihn “ Willkommen im Himmel. Wenn dich das, was du hier siehst, nicht stört; so trete ein.“.
Der Mensch fragt den Mann “ Und was ist mit meinen Hund? Darf er auch mit hinein?“.
Der Mann lächelt gütig „Selbstverständlich darf er mit hinein.“.
Der Mensch “ Das verstehe ich jetzt nicht. Ein paar Meter weiter vorn, war ein sehr elegant gekleideter Mann mit einen sehr schönen Garten; welcher mich gern hinein gelassen hätte, wo aber mein Hund hätte draussen bleiben müssen. Warum ist es bei dir anders?“
Der Mann lächelt wieder gütig „Das da vorn war der Teufel. Er schafft es immer wieder sehr leicht auf diese Art und Weise die Seelen, welche es lieber einfach und bequem haben wollen, einzusammeln.“.
Der Mensch nickt “ Dann bist du also Gott?“
Der Mann nickt „Ja, das bin ich. Und nun komm hinein und laß uns zusammen essen.“.

Moral der Geschichte: Nur weil uns ein Weg oder Ausweg einfach erscheint, so heißt es nicht daß es der richtige Weg ist.

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.