Zum Inhalt springen

Freitagsgedanken – Die Generation der Enttäuschten und Wütenden

Hallo Leute,

wir haben heute wieder Freitag. Es ist darum wieder einmal Zeit, meine Freitags Gedanken zu der vergangenen Woche nieder zu schreiben.

In der vergangenen Woche ist bei mir viel passiert. Ich habe mir nach meinen Freitagsgedanken von letzten Freitag viele Gedanken um meine Zukunft gemacht.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, zukunft

Mein Projekt „Raus aus der Midlife Crisis“, welches ich inzwischen wieder weiterführe hat mir gezeigt, dass ich mit meinen 43 Jahren ziemlich enttäuscht und auch wütend bin. Wenn man enttäuscht und wütend ist, dann macht man viele Dummheiten. Aus Enttäuschung und Wut entsteht sehr schnell Hass.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, endtäuschung. wut. hass

Hass auf die Regierung bzw. auf die Poltiker, Hass auf die Mächtigen, Hass auf die Flüchtlinge und Hass auf die Mitmenschen. Es entsteht Hass auf die Menschen allgemein. Meine Gedanken drehten sich darum, warum zum grossen Teil gerade in meiner Generation der 40jährigen bis 60jährigen so viel Hass existiert. Warum wir enttäuscht und auch wütend sind. Warum die Meisten von uns die AfD wählen würden bzw. gar nicht erst zur Wahl gehen würden.

Daraus sind meine heutigen Freitagsgedanken entstanden:

Freitagsgedanken – Die Generation der Enttäuschten und Wütenden

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, enttäuschung, wut, hass

 

Bevor wir Menschen wütend werden, müssen wir in der Regel erst einmal enttäuscht werden. Die Ehefrau oder der Ehemann ist auf den fremdgehenden Ehemann oder die fremdgehende Ehefrau nicht wütend, weil sie fremdgegangen sind; sondern weil sie dass in sie gesetzte Vertrauen enttäuscht haben. Wut entsteht also aus Enttäuschung. Darum gehe ich zuerst der Enttäuschung meiner Generation der 40jährigen bis 60jährigen auf den Grund. Anschliessend erkläre ich Euch, warum wir so wütend sind und zeige zum Schluss Lösungsansätze dafür auf. Um es vorweg zu nehmen; nein, die AfD ist nicht die Lösung für uns, sondern genau so wie fast alle anderen Parteien der Untergang für uns. Auch erkläre ich Euch, warum ich mich inzwischen nicht mehr als deutscher Bürger sondern als Weltbürger fühle. Fangen wir an.

Falsche Versprechungen und falsche HoffnungenTom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, enttäuschung, wut, hass

Die falschen Versprechungen und Hoffnungen unserer Gesellschaft

Als wir alle noch in die Schule gingen, hiess es zum grössten Teil “ Lerne fleissig, denn damit bekommst du gute Zensoren. Wenn du in der Schule gute Zensoren bekommen hast, dann findest du auch sehr leicht eine gute Ausbildungsstätte zum Facharbeiter oder ein gutes Studienfach. Wenn du einen sehr guten Facharbeiterabschluss und einen sehr guten Uni-Abschluss gemacht hast; dann bekommst du einen Job, wo du Karriere machst und viel Geld verdienst. Wenn du viel verdienst, so kannst du damit reich werden und dir auch viel leisten.“. Ich weiss, das ist jetzt stark vereinfacht, aber so in Etwa hat man dies uns gesagt. Oder nicht?

Die falschen Versprechungen und Hoffnungen unserer Politik bzw. unseres Staates

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, enttäuschung, wut, hass

Der Staat bzw. die Politik sagte zusätzlich zu uns:

  • “ Je mehr ihr arbeiten geht, ums so mehr zahlt ihr in die Rentenkasse ein. Je mehr ihr in die Rentenkasse eingezahlt habt; um so mehr Rente bekommt ihr später, wenn ihr als Rentner nicht mehr arbeiten gehen braucht.“.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, enttäuschung, rente, rentenkasse

  • „Baut oder kauft euch ein schönes Haus oder kauft euch eine schöne Eigentumswohnung.“

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, eigenheim

  • „Denn wenn ihr Rentner seid, geht dann eure Rente nicht mehr für die Miete drauf. Bringt viele Kinder zur Welt. Denn Kinder sind unsere Hoffnung.“

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, nachwuchs

Oder nicht?

Die falschen Versprechungen und Hoffnungen unserer Politik bzw. unseres Staates sowie unserer Gesellschaft zerbröseln

Wir Bürger haben natürlich auf die Versprechungen und Hoffnungen des Staates bzw. unserer Gesellschaft gehört.

Wir lernten in der Schule fleissig und schrieben gute Zensoren, nicht weil es uns als Kinder und Jugendliche Spass gemacht hatte; sondern weil wir von unseren karrieregeilen Eltern und einer karrieregeilen Gesellschaft dazu angetrieben wurden. Unseren karrieregeilen Eltern und auch der karrieregeilen Gesellschaft können wir dies auch nicht verübeln. Schliesslich haben sie es von ihren Eltern auch nicht anders gelernt und wollten darum nur das Beste für uns.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, maschine, ersatzteillager

Nur, was ist das Beste für uns Menschen? Später als Rentner oder sogar früher von einem zermürbenden Arbeitsleben wieder ausgespuckt zu werden? Ach ja stimmt ja, man sagt uns auch, dass wenn wir fleissig lernen, dann gute Abschlüsse bekommen und damit viel Geld verdienen. Mit diesem hohen Gehalt bekommen wir später eine gute Rente und könne uns während unseres Arbeitslebens Wohneigentum kaufen. Was ist eigentlich ein Arbeitsleben? Ist denn nicht das Leben eigentlich zum leben und nicht zum arbeiten da?

In unserer Ausbildung zum Facharbeiter bzw. im Studium zum Akademiker waren wir darum nicht fleissig, weil es uns so viel Spass machte; sondern weil wir wussten dass wir mit einem guten Abschluss eine sehr gute Karriere machen können und damit viel Geld verdienen können.

Nun sind wir alle schon seit mindestens rund 15 Jahre im Berufsleben tätig:

  • der Eine oder Andere von uns hat Karriere gemacht
  • der Eine oder Andere von uns sorgt nun für seine Kinder
  • der Eine oder Andere von uns hat Wohneigentum

Macht uns dies glücklich? Oftmals nicht. Warum? Derjenige, welcher Karriere gemacht hat, erkennt nun wie er seine Lebenszeit sowie unter Umständen seinen Körper verschwendet hat und nun noch noch für seinen Job lebt. Während der Andere mit seinen Kindern erkennt, dass es immer schwieriger wird sein Kinder in Kindergärten und Schulen unterzubringen. Wiederum der Andere mit seinem Wohneigentum erkennt, dass es für ihn immer schwieriger wird die Raten für sein Haus bzw. seine Wohnung aufzubringen.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, maschine, ersatzteillager

Dazu kommt noch, dass für uns die Sozialversicherungsbeiträge wie die Rentenbeiträge und die Krankenkassenbeiträge immer weiter steigen. Die Steuerbelastung ist für uns zudem auch enorm hoch. Ich verstehe sowieso nicht, warum ich als Leistungsträger mittels der Einkommensteuer für meine geleistete Arbeit bezahlen muss.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, enttäuschung, wut, hass, steuer

Ach ja, stimmt ja. Mein Staat Deutschland sagt ja zu mir “ Tom, von deiner Einkommenssteuer bezahlen wir die Polizei, die Infrastruktur, die Schulen und Vieles mehr. Auch wegen deiner Sozialabgaben brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Davon bezahlen wir die Kosten, wenn du einmal zum Arzt musst bzw. krank bist und auch wenn du nicht mehr arbeiten gehen kannst, bezahlen wir dich dann davon als Rentner.“.

Meine Fragen an unseren ach so fürsorglichen Staat Deutschland

Und ich frage nun meinen Staat Deutschland:

  • „Ist es wirklich so, dass durch meine gezahlten Steuern als Leistungsträger wir ein top ausgebildete deutsche Polizei haben?“

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, enttäuschung, wut, hass, polizei

  • „Ist es wirklich so, dass durch meine gezahlten Steuern als Leistungsträger wir Strassen und Städte in Deutschland haben, welche top in Schuss sind?“

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, stadt

  • „Ist es wirklich so, dass durch meine gezahlten Steuern als Leistungsträger wir ein top Kinderversorung und ein top Bildungssystem in Deutschland haben?“

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, enttäuschung, bildung

  • „Ist es wirklich so, dass durch meine gezahlten Sozialabgaben als Leistungsträger wir eine top Versorgung im Krankenheitsfall ohne weiteren Zuzahlungen in Deutschland haben?“

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

  • „Ist es wirklich so, dass durch meine gezahlten Sozialabgaben als Leistungsträger wir später als deutsche Rentner früh in Rente, mit einer top Rente, gehen können?“

Tom bloggt seinen Alltag

 

Die Antwort unseres ach so fürsorglichen Staat Deutschland auf meine Fragen und unser darauf folgender kleiner Dialog

 

Ich möchte diese Fragen von meinem Staat Deutschland gern beantwortet haben. Er sagt zu mir:

  • “ Nein, wir haben keine top ausgebildete deutsche Polizei.“
  • “ Nein, wir haben keine Strassen und Städte in Deutschland, welche alle top in Schuss sind.“
  • „Nein, wir haben keine top Kinderversorgung und auch kein top Bildungssystem in Deutschland.“
  • „Nein, wir haben keine top Versorgung im Krankheitsfall ohne Zuzahlungen in Deutschland.“
  • „Nein, wir haben keine top Renten mit einem frühen Rentenbeginn in Deutschland.“

Ich frage den Staat:

  • „Warum haben wir keine top ausgebildete deutsche Polizei? Schliesslich bezahle ich als Leistungsträger eine ganze Menge Steuern dafür.“
  • „Warum haben wir keine Strassen und Städte in Deutschland, welche top in Schuss sind? Schliesslich bezahle ich als Leistungsträger eine ganze Menge Steuern dafür.“
  • „Warum haben wir in Deutschland keine top Kinderversorgung und auch kein top Bildungssystem? Schliesslich bezahle ich als Leistungsträger eine ganze Menge Steuern dafür.“.
  • „Warum haben wir in Deutschland keine top Versorgung im Krankheitsfall ohne Zuzahlungen? Schliesslich bezahle ich als Leistungsträger eine ganze Menge Sozialabgaben dafür.“
  • „Warum haben wir in Deutschland keine top Renten mit einem frühen Rentenbeginn? Schliesslich bezahle ich als Leistungsträger eine ganze Menge Sozialabgaben dafür.“

Bevor der deutsche Staat mir seine Antwort auf meine Fragen geben möchte, fragt er mich:

„Wie viel Steuern und Sozialabgaben hast du in ca. 20 Jahren Berufstätigkeit bis heute an mich gezahlt?“

Ich antworte ihm.“ In den 20 Jahren habe ich ca. 96 000 Euro an Steuern an dich gezahlt. Des Weiteren habe ca. 60 000 Euro an Rentenbeiträgen und ca. 48 000 Euro an Krankenkassenbeiträgen an dich gezahlt.“.

 

Unser ach so fürsorgliche deutsche Staat lässt seine Maske fallen

Der deutsche Staat antwortet mir: „Ok, ich möchte ehrlich sein; mir fehlt das Geld für all diese Sachen, welche du aufgeführt hast.“.

Ich bin zwar enttäuscht, aber ich sehe es ein.

Der deutsche  Staat ist jetzt hochzufrieden mit mir und macht nun den entscheidenden Fehler. Er liefert deutsche Waffen und teilweise auch deutsche Soldaten in Ländern, wo Krieg geführt wird bzw. Krisen herrschen. Damit verursacht der deutsche Staat riesige Flüchtlingsströme.

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

Diese Flüchtlingsströme kommen natürlich auch in Deutschland an. Die Flüchtlinge bekommen kostenlos Unterkünfte, kostenlos Kleidung und auch kostenlose medizinische Versorgung sowie Vieles mehr.

Ich reibe mir verwundert die Augen und frage mich: “ Ich dachte der Staat hat mein, an ihn gezahltes, Geld für meine Versorgung veruntreut und ist darum pleite. Woher hat er nun plötzlich das ganze Geld für die mittellosen Flüchtlinge her?“.

Und plötzlich wird es mir richtig klar; der deutsche Staat hat mich als seinen Leistungsträger für seine deutsche Gesellschaft nicht nur enttäuscht, sondern richtig böse verarscht.

Nicht nur das. Der deutsche Staat mit seiner Chefin verhöhnt mich. “ Haha, bist du doof. Hast du echt geglaubt, dass ich für dich sorge und etwas für dich tue? Du solltest wissen, dass du für mich nur zum Produzieren von Vermögen da bist. Nein, nicht für dein Vermögen. Sondern zum Produzieren von Staatsvermögen und dem Vermögen der grossen Wirtschaftsunternehmen. Aber mach dir keine Sorgen; wir schaffen das…hahaha.“.

Meine Reaktion darauf

Ich bin wütend! Richtig wütend! Auf Flüchtlinge, welche hier Alles in Deutschland bekommen? Nein, auf sie nicht. Denn sie können nichts dafür. Sondern auf den deutschen Staat.

Für den deutschen Staat ist diese, von ihm geführte, Politik natürlich gut. Denn er hat daraus eine ganze Industrie entwickelt und verdient an dieser Industrie kräftig mit. Zuerst verdient an der den gelieferten Waffen der Waffenindustrie ordentlich mit. Anschliessend verdient er an den, durch die von dem Staat und seinen Waffen, verursachten Flüchtlingströmen kräftig mit. Denn somit entsteht dadurch nun eine regelrechte Flüchtlingsindustrie. Später, wenn irgendwann die Kriege oder die Krisen in den Ländern beendet sind; verdient er an dem Aufbau der, durch seine Politik zerstörten Länder kräftig mit.

Wer bezahlt dann die Rechnung dafür? Die Politiker, welche dies zu verantworten haben? Nein! Die Generäle mit ihren militärisch-industriellen Komplex? Auch nicht. Wer bezahlt dann die Rechnung? Der normale Soldat im Einsatz bezahlt unter Umständen mit seinem Blut diese Rechnung. Der normale Bürger wie Ihr und ich bezahlt diese Rechnung mit seinem Geld und seiner Arbeitskraft. Und das Schlimmste ist; die Menschen in den Ländern dort bezahlen oftmals mit ihren Blut die Rechnung von deutschen und westlichen Wirtschaftsinteressen.

In diesem Moment kommen die Seelenfänger von AfD & Co.um die Ecke und sagen zu mir „Hey Tom, du bist wütend auf den derzeitigen deutschen Staat und die derzeitige deutsche Politik? Das ist gut so. Denn sie haben sich deine Wut redlich verdient. Folge uns, und Alles wird wieder besser werden und mit deinem Land Deutschland wird es auch wieder aufwärts gehen.“. In diesem Moment ist mir auch klar, dass die Versprechungen von den AfD Politikern und Co. genau so falsch sind wie die Versprechungen aller anderen Politikern.

Wie ich mit den falschen Versprechungen und Hoffnungen unserer Politik bzw. unseres  Staates sowie unserer Gesellschaft umgehe

Mir ist klar geworden, dass ich keinen Versprechen unserer Politik oder unserer Gesellschaft noch glauben kann. Ich möchte auch keinem Versprechen mehr Glauben schenken. Denn schenke ich keinem Versprechen meinen Glauben, dann kann ich auch nicht mehr enttäuscht werden.

Stattdessen übernehme ich für mich und meinen Weg Verantwortung. Darum bin ich nun dabei aus dieser jetzigen deutschen Gesellschaft auszubrechen. Es ist mir egal, was mit Deutschland und seiner Gesellschaft wird. Fakt ist jedoch, unsere Gesellschaft befindet sich mitten in ihrem grössten Gesellschaftswandel. Die Parteien, egal ob rot oder grün oder schwarz oder braun oder gelb oder blau, halten alle an ihrem alten Denken fest. Dieses alte Denken lässt sich jedoch nicht in Einklang mit einer neuen Gesellschaft bringen. Deshalb breche ich nun aus den Fesseln meines alten Denkens und auch aus dem Denken der alten Gesellschaft aus.

Die jüngeren Menschen im Alter bis zu uns 40jährigen haben diesen Gesellschaftswandel übrigens schon längst begriffen und sind dabei unsere Gesellschaft komplett neu aufzumischen.

Mein Ausbruch aus dieser alten deutschen Gesellschaft

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

Inzwischen bin ich 43 Jahre alt, habe 20 Jahre gearbeitet, dabei rund 204 000 Euro an den deutschen Staat bzw. die deutsche Gesellschaft gezahlt. Für was? Für nichts. Sollte ich mit 63 Jahren in Rente gehen können, so habe ich dann abermals 20 Jahre gearbeitet und noch einmal 204 000 Euro an den deutschen Staat bzw. die deutsche Gesellschaft gezahlt. Habe ich Lust 408 000 Euro von mir einfach für nichts her zu geben und dafür mein Leben zu vergeuden bzw. meine Gesundheit dafür zu Grabe tragen? Nein!

Stattdessen werde ich so schnell wie möglich eine Möglichkeit finden, wie ich weniger Steuern und Sozialabgaben zu zahlen haben und Möglichkeiten finden, wie ich mich von diesem heuchlerischen deutschen Staat und dieser Gesellschaft hier trennen kann. Denn es verhält sich bei mir hier mit dem deutschen Staat als mein Partner wie mit einer Ehe. Wenn in einer Ehe mein Vertrauen missbraucht wurde, dann trenne ich mich auch von meinem Partner.

Nun ist es also soweit. Der deutsche Staat bzw. die deutsche Gesellschaft möchte mich als ihren deutschen Partner nicht mehr haben. Also möchte ich auch kein deutscher Bürger mehr sein, sondern ein freier Bürger unabhängig von irgendeinem Staat oder einer Gesellschaft sein.

Ich sehe mich darum auch nicht mehr als deutschen Bürger; sondern als Weltbürger, welcher dorthin geht wo er besser als in Deutschland behandelt wird. Wo man ihn auch nicht verarscht.

Wählen werde ich nicht mehr gehen. Denn egal, welche Partei an der Macht war; sie hat noch nie etwas Gutes für mich gebracht.

Was wir Älteren von den Jüngeren lernen können

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, jugend, freude

Während wir Älteren damit beschäftigt waren Karriere zu machen. Viel Geld für Sachen anzuhäufen, welche wir nicht wirklich brauchen. Uns hoch für Wohneigentum zu verschuldetn. Einmal oder zweimal im Jahr uns die Welt im Urlaub vom Pool aus anzuschauten, bereisten die heute Jüngeren die Welt. Lernten dabei viele Sachen und viele Kulturen kennen. Gründen bzw. gründeten smarte Unternehmen und hängten uns Älteren einfach ab bzw. sind dabei uns Ältere abzuhängen.

Darum sollte wir Älteren anstatt immer zu sagen „Früher war Alles besser.“, einfach mal sagen „Das, was die Jüngeren hier machen, ist besser und zeigt uns eine neue sowie bessere Zukunft auf.“.

Die Jüngeren sehen sich nicht als Angehörige eines Staates oder einer Gesellschaft, sondern sie sehen sich als eine Gemeinschaft:

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, mensch, jugend, freude, gemeinschaft

  • sie wissen, dass wir Menschen nur als eine Gemeinschaft eine Zukunft haben
  • sie wissen auch, dass es mit einer einzigen Gemeinschaft von glücklichen Menschen, es keine Kriege mehr geben wird
  • sie gehen neue Wege
  • und Vieles mehr

Ich selbst habe mich immer dagegen gesträubt, von jüngeren Menschen zu lernen oder gar mir etwas von ihnen sagen zu lassen. Inzwischen habe ich erkannt, dass dies ein ganz grosser Fehler war. Macht nicht auch diesen Fehler.

Ich weiss, dass es für viele 40jährigen bis 60jährigen schwierig ist, aus der heutigen Gesellschaft auszubrechen. Da sind die Kinder, für welche sie zu sorgen haben und darum immer mehr arbeiten gehen müssen; während sie ihre Kinder immer weniger sehen können. Dann ist noch das Wohneigentum, auf welchen eine Hypothek lastet und wegen welcher sie immer mehr arbeiten gehen müssen; während sie kaum in ihrer Wohnung oder ihrem Haus wohnen. Sie wissen, dass dies Alles nicht gut ist.

Früher hiess es „Wenn du dein Leben lang fleissig gearbeitet hast, dann erlebst du einen sehr schönen Lebensabend bzw. Ruhestand.“. Heute hingegen und, wenn wir nichts ändern, auch in Zukunft heisst es dann  „Arbeite dein Leben lang fleissig und erlebe deinen Ruhestand bzw. Lebensabend nicht mehr.“. Ich weiss ja nicht, wie es Euch geht; aber wenn mir gesagt wird, dass mein Ruhestand wahrscheinlich kein schöner Lebensabend sein wird; dann sorge ich halt selbst dafür, das ich jetzt schon ein sehr schönes und freies Leben habe ohne auf meinen Lebensabend im Ruhestand zu warten.

Es würde mich sehr freuen, wenn viele von Euch mir auf diesen Weg folgen würden wollen.

Denn das sind dann die Aussichten:

Die Generation der Glücklichen und  Zufriedenen

joyful-leap-1461098

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

Tom bloggt seinen Alltag, freitagsgedanken, es ist an der zeit neue wege zu gehen, follow me

Die Jüngeren U40iger sind glücklich und zufrieden. Wir älteren hingegen nicht. Die Jüngeren lassen sich auch nicht von AfD & Co. so einfach beeindrucken. Viele Ältere hingegen schon. Auch lassen sich die Jüngeren nicht so einfach von den anderen Parteien beeindrucken. Warum jammern denn die ganzen Parteien über eine Politik- & Wahlmüdigkeit? Weil wir Älteren von den Parteien verarscht wurden und die Jüngeren einfach was Besseres zu tun haben, als sich denn mit einer unehrlichen Politik zu beschäftigen.

Nein, die Jüngeren beschäftigen sich lieber damit, wie sie smart arbeiten können und dabei ihr Leben geniessen sowie ein möglichst schönes Leben haben.

Sie lassen sich von keinen Seelenfänger für die Interessen irgendeiner Partei einspannen.

Unsere Jüngeren leben ihr Leben und ich glaube darum auch; dass sie, wenn sie in unserem Alter von 40 Jahren bis 60 Jahren sind, keine Midlife Crisis wie wir bekommen. Warum nicht? Weil sie dann einfach nichts von der Welt verpasst haben bzw. nicht das Gefühl haben in ihren Leben etwas verpasst zu haben. Nein, sie haben dann ihr Leben so gelebt, wie sie es wollten und nicht am Geld und der Karriere ausgerichtet. Sie haben dann auch nicht darauf gehofft im Rentenalter noch einen schönen Lebensabend zu haben. Einen schönen Lebensabend? Warum auch? Schliesslich hatten und haben sie ein sehr schönes Leben.

 

Rückwärts gewandte Menschen und Parteien haben darum auch keine Chance bei ihnen. Dabei ist es dann egal, ob diese Parteien die CDU oder SPD oder die Linke oder die Grünen oder die FDP oder die AfD & Co. sind. Parteeien wie diese sind alle grösstenteils rückwärts gewandt. Darum haben diese Parteien bei den meisten Jüngeren auch keine Zukunft mehr. Da muss dann schon mehr kommen. Und das ist auch gut so.

Schlusswort

Ich weiss, dass ich heute wieder verdammt viel geschrieben habe. Es vielleicht auch anstrengend zu lesen war und darum nicht Jeder so einfach meinen Gedanken folgen konnte. Auch weiss ich, dass so manch Einem von Euch meine Gedanken vielleicht verdammt bitter aufstossen werden. Ja, ich bin provozierend. Aber das ist auch gut so. Denn nur so weckt man die Menschen auf. Uns Menschen weckt man nicht mit einem leise ins Ohr gesäuselten „Hey, komm steh auf.“, auf , sondern man weckt uns mit einem lauten „Ey, aufstehen! Verdammt man!“ auf.

Noch ein letzter Gedanke, bevor ich meine heutigen Freitagsgedanken beende. Dieses Wochenende stehen in Mecklenburg-Vorpommern die Landtagswahlen an. Wahrscheinlich macht dort die AfD ein grosses Rennen. Früher hätte ich mich darüber gefreut. Ich dachte echt, dass sie als Protestpartei gegen die vorherrschenden Parteien gut ist. Seit einiger Zeit habe ich erkannt, dass die AfD nicht gut ist. Um es klar zu sagen; die AfD ist genau solch ein Seelenfänger wie alle anderen vorherrschenden Parteien auch. Darum liebe Freunde in Mecklenburg-Vorpommern; geht entweder gar nicht zu dieser Wahl oder wählt eine von folgenden Parteien:

  • Die PARTEI ( Satiriker -Partei )
  • die Piraten ( kennt, so glaube ich, jeder )
  • Die Tierschutzpartei ( ist glaube ich auch klar )

Wie gesagt, ich würde entweder gar nicht wählen gehen oder die Piraten wählen. Die Piraten? Ja. Einfach schon deswegen, weil sie als so ziemlich einzigste Partei für das bedingungslose Grundeinkommen ist. Seht bitte hier ( klick ), was ich dazu geschrieben hatte.

 

Ich wünsche Euch ein glückliches und zufriedenes Wochenende ohne Enttäuschungen und ohne Wut.

Danke dass Ihr mir zugehört habt,

Euer Tom

Sei der Erste der einen Kommentar abgibt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.