Zum Inhalt springen

Freitag’s Gedanken – Menschenjagd

Hallo Leute,

wir haben heute Samstag. Es ist darum wieder einmal Zeit, meine Freitag’s Gedanken zu der vergangenen Woche nieder zu schreiben. Leider gibt diesen Freitag’s Blog erst einen Tag nach dem Freitag. Da das Thema dieser Woche bzw. meine Gedanken dazu sehr umfangreich waren, hat es diesmal wesentlich mehr Zeit in Anspruch genommen, meine Gedanken zu der Woche niederzuschreiben.

Ich hatte letzten Freitag geschrieben; dass ich all die negativen Sachen und Nachrichten, welche letztes Jahr uns alle beschäftigt haben nicht mehr an mich heran lassen möchte und nur noch positive Energie zulassen möchte. http://www.tom-bloggt-seinen-alltag.de/2016/01/01/freitags-gedanken-neues-jahr-altes-glueck/ Nach all den Geschehnissen von der letzten Silvesternacht in Deutschland ist dies mir leider nicht möglich und darum verstoße ich heute noch einmal ein letztes Mal gegen das Vorhaben für dieses neue Jahr 2016.

Eine sehr aufregende Woche voller Skandale liegt hinter Deutschland. Jeder von Euch weiß inzwischen welch schreckliche Geschehnisse in der Silvesternacht in ganz Deutschland geschehen sind bzw. geschehen sein sollen. Davon und wie ich darüber denke, aber auch über den plötzlichen Wintereinbruch und dem damit verbundenen Chaos in Norddeich, Emden und Bremen zum Anfang der Woche handelt dieser heutige Blogbeitrag von mir.

Jagd

Menschenjagd

 

Die Geschehnisse der letzten Silvesternacht

In der Silvesternacht vom 31.12.2015 zum 01.01.2015 kam es in Köln und, wie es sich im Laufe der Woche heraus stellte, in ganz Deutschland zu schrecklichen Übergriffen von meistens ausländischen Mitbürgern bzw. Flüchtlingen auf Frauen. Erst hörte man nichts davon. Nur in den Kölner Lokalzeitungen wurde schon kurz direkt danach berichtet. Ansonsten war davon Fehlanzeige in sämtlichen Medien Deutschlands gewesen. Keine einzige überregionale Zeitung und auch ARD & ZDF berichteten nicht davon, daß in der Silvesternacht Frauen bzw. Menschen von anderen Menschen regelrecht gejagt wurden. Ich sage es hier klipp und klar; ausländische Männer jagden in dieser Silvesternacht einheimische Frauen in einer Menschenjagd bzw. sollen dies getan haben. Mir ist auch egal, ob sie die Frauen sexuell belästigen wollten oder ausrauben wollten oder was auch immer sie mit dieser Frauen anstellen wollten; sie jagden diese Frauen wie Vieh! Und die Polizei? Sie machte wenig bzw. konnte kaum groß Etwas dagegen tun. Die Frauen waren mehr oder weniger auf sich allein gestellt und damit auch recht hilflos gewesen. Wenn man dieses Video hier sieht, bekommt man das Gefühl, dass ein Bürgerkrieg beginnt.

Bürgerkrieg in Deutschland?

Ich möchte aber in Deutschland keinen Bürgerkrieg haben! Es reicht schon, wenn schon wenn in anderen Ländern Bürgerkrieg herrscht und dort Menschenjagden stattfinden. Aus diesem Grund kommen vielen Menschen hier nach Deutschland. Sie haben Angst davor, flüchten deswegen und wir nehmen sie auf. Dies finde ich auch gut und richtig so. Jedoch kommen mit diesen Flüchtlingen leider auch Kriminelle zu uns. Diese Kriminellen beschmutzen diese flüchtenden Menschen. Dadurch, dass Frau Merkel sämtliche Grenzen geöffnet haben, kommen sie nun ohne jegliche Kontrolle zu uns ins Land. Die flüchtenden Menschen hoffen hier in Deutschland auf ein besseres Leben. Sie hoffen darauf, diesen Bürgerkriegen in ihren Ländern zu entfliehen. Und ja, auch ich heisse diese Menschen hier willkommen. Aber, ich heisse nicht diese vielen Kriminellen und auch religösen Extremisten, welche mit diesen ganzen Flüchtlingen nach Deutschland kommen, willkommen. Ihr, welche in Euren Ländern Bürgerkrieg geführt habt und auf Menschenjagd gegangen seid, habt hier in Deutschland nichts verloren! Entweder Ihr passt Euch hier in Deutschland an unsere Gegebenheiten an oder Ihr könnt wieder dorthin zurück gehen, wo Ihr hergekommen seid!

Ich habe nach all diesen Vorkommnissen, woraus nun ganz leicht ein Bürgerkrieg in Deutschland entstehen kann, auch Angst davor was für Mittel die deutsche Bevölkerung ergreifen wird. Ich möchte nicht, dass bewaffnete Bürgerwehren durch die Gegend Streife laufen. Ich möchte nicht, dass meine Frau nie wieder allein mit ihren Freundinnen auf Party gehen kann. Ich möchte nicht, dass sie nun gezwungen wird sich nicht mehr sexy kleiden zu können. Ich möchte nicht, dass nun Alles und Jeder überwacht wird. Ich möchte nicht, dass Deutschland nun zu einem Sicherheits- und Überwachungsstaat wird.

Kurzum, ich möchte nicht, dass in Deutschland Menschenjaden wie in einem Bürgerkrieg stattfinden!

 

Wo bleibt der Aufschrei?!?

aufschrei

Kommen wir nun zurück zu den Vorkommnissen der Silvesternacht 2015/2016.

In dieser Nacht wurden deutsche bzw. einheimische Frauen massivst von ausländischen Männern bzw. Flüchtlingen bzw. Männern allgemein sexuell belästigt, vergewaltigt und beraubt. Und was geschah? Nichts!

Stellt Euch mal vor, was passiert wäre wenn deutsche bzw. einheimische Männer dies bei ausländischen Frauen oder Frauen von Flüchtlingen gemacht hätten… Es wäre hier in Deutschland die Hölle los gebrochen. Die Medien hätten auf allen Kanälen sofort davon berichtet, Sonderkommisionen wären gebildet wurden und Menschen wären gejagt wurden.

Und was passierte bei den Vorkommnissen der Silvesternacht 2015/2016? Erst einmal nichts. Garnichts ist groß passiert.

Bis im Laufe des letzten Montag auch durch einen Bericht der Frauenaktivistin Birgit Kelle der Anstoss im Web gegeben wurde, dass diese Geschehnisse an die Öffentlichkeit gelangen konnten.

http://nrwjetzt.de/aufschrei-0-0-wenn-die-feministische-empoerung-ausbleibt/

Danach ging es Schlag auf Schlag. Während die Politiker, genau so wie die Polizeichefs und auch die grossen Medien noch versuchten diesen Skandal unter der Decke zu halten, brodelte es im Web immer heftliger. Am nächsten Tag, Dienstag, mussten dann endlich auch die grossen Medien über die Silvester Geschehnisse berichten. Noch wurde aber Alles herunter gespielt. Dass es nicht so schlimm gewesen sein konnte und daß es nur vermutlich ausländische Männer gewesen seien. Später hieß es dann, dass es Banden aus der organisierten Kriminalität gewesen sein sollen. Diese Typen sollen auf Diebstahl und nicht auf sexuelle Belästigung ausgewesen sein. Klar doch. Wenn diese Typen schon vorher bekannt waren, warum laufen die dann noch frei herum?!?

 

Der Aufschrei

Mitte der Woche bzw. zum Ende der Woche wurden die Verhältnisse immer klarer. Es stand bzw. steht nun inzwischen fest, daß es zum Einen männliche Flüchtlinge waren und zum Anderen es von Anfang an um sexuelle Belästigung und nicht nur Diebstähle ging. Das Ganze war wie ein Anschlag auf Deutschlands Freiheit bundesweit einheitlich organisiert gewesen.

So meldeten sich auch inzwischen die ersten Bürger mit ausländischen Hintergrund zum Thema und verurteilten diese Übergriffe klar und deutlich.

https://www.facebook.com/sat1nrw/videos/939397026096312/?pnref=story

 

Die Folgen

Die Rechten im Land bekommen nun erst recht Zulauf. Die herkömmlichen Parteien schieben sich gegenseitig die Schuld zu und machen sich gegenseitig dafür verantwortlich. Die Politik sagt, dass die Polizei daran schuld war/ist. Das ist jedoch totaler Blödsinn. Denn die Polizei untersteht dem Innenministerium und würde darum auch nichts machen, was gegen den Innenminister läuft. In den Augen der Politik ist jedoch die Polizei daran Schuld und darum auch der Sündenbock. Im Laufe der Untersuchungen zu dem Fall musste der Polizeichef von Köln seinen Hut nehmen und wurde als Opferlamm von und für die Politik geopfert. Diese Entscheidung war und ist auch richtig so. Dies aber allein reicht nicht aus! Denn auch Kölns Oberbürgermeisterin, die Innenminister und auch die Bundeskanzlerin Frau Merkel müssten bzw. sollten nach die Vorkommnissen Verantwortung dafür übernehmen und ihren Hut nehmen!

Der Menschen im Land haben nun riesige Angst und rüsten sich mit Verteidigungsmitteln auf und aus.

Verteidigung

Ich befürchte, daß wenn es so weiter geht die ersten Bürger zur Selbstjustiz greifen und wir dann in der Tat einen Bürgerkrieg haben. Das möchte ich nicht! Und ich hoffe, dass Ihr dass hier auch nicht haben wollt. Ich möchte nicht, dass es hier in Deutschland Menschenjagden gibt.

 

Wie kann ein Bürgerkrieg in Deutschland verhindert werden?

Ein Bürgerkrieg in Deutschland kann verhindert werden, indem:

  • wir kriminelle Menschen, egal welcher Herkunft mit aller Härte des Gesetzes bestrafen
  • es keinen Unterschied aufgrund der Herkunft bei der Bestrafung und Behandlung von kriminellen Menschen gibt
  • endlich akzeptieren, dass auch viele Einwanderer zu uns in Deutschland gehören und sie genau so erbost über die Verbrechen sind wie wir
  • dem Hass nicht noch mehr Nahrung geben. Hass hat noch nie die Welt besser gemacht.
  • wir uns nicht gegen einander aufhetzen lassen

 

Ein Video hier, welches die gesamten Vorgänge der Silvesternacht in einem anderen Licht erscheinen lässt und darum Alles ändern könnte

Bis hierher hatte ich eigentlich am gestrigen Freitag meinen Blog so weit fertig gehabt. Dann jedoch stiess ich am heutigen Samstag auf dieses Video:


Ich frage mich nun, ob es mehr der Wahrheit entspricht. Meine Meinung dazu; ja, es entspricht mehr der Wahrheit. Warum? Als ich gerade ursprünglich den Link zu diesem Video hier einsetzen wollte, welchen ich schon heute morgen auf Facebook verbreitet hatte, stand plötzlich bei Youtube „Das Video wurde vom Nutzer entfernt“. Ich dachte mir „Komisch. Warum das denn? Wurde er bedroht?“. Leute, das weiß ich nicht. Fakt ist, er hat es unter einem neuen Link wieder bei Youtube rein gestellt. Das Ganze finde ich nun irgendwie sehr eigenartig und frage mich darum; was hinter den Kulissen, besonders den hinter den Politik- und Medienkulissen, vor sich geht.

Alles in Allem hinterlassen die Silvester-Geschehnisse einen sehr eigenartigen Eindruck auf mich. Ich habe das Gefühl, das im Hintergrund eine ganz grosse Schweinerei abläuft und wir Bürger damit nur vom Wesentlichen abgelenkt werden sollen.

 

Ach ja, da war ja noch was. Fast hätte ich es vergessen:

Unsere bzw. die Frauen in Deutschland

Eins vorweg; ich liebe Frauen. Ich liebe es, wenn sie sich sexy anziehen. Ich liebe es, wenn die zu Drama Queens werden. Ich liebe es, wenn sie einfach Frauen sind wie halt Frauen zu sein haben. Ja, ich schäkere gern mit ihnen rum. Ja, ich flirte gern mit ihnen. Ja, ich streite auch gern mit ihnen. Ich mache Vieles gern mit ihnen. An dieser Stelle überlasse ich Euch den Rest Eurer Fantasie.

Spass 2

Spass 1

Was ich jedoch nie, wirklich nie nie nie niemals machen würde; ich würde niemals Frauen sexuell belästigen bzw. Sachen mit ihnen machen, welche sie nicht wirklich wollen.

 

Brauchen unsere Frauen mehr Schutz?

Sexy Lady

Nein. Denn unsere Frauen sind jetzt schon durch unsere Gesetze vor Übergriffe sehr gut geschützt. Mehr Schutz würde die Freiheit unserer Frauen nur noch mehr einschränken. Wichtig ist darum, daß Verbrechen an Frauen konsequenter verfolgt werden. Denn wie sieht heutzutage die Realität aus? Wenn eine sexuell belästigte Frau bzw. eine Frau, welche bedroht wurde oder wie auch immer, bei der Polizei erscheint, dann wird sie oftmals erst einmal nicht für voll genommen. Es ist auch kein Wunder. Warum? In der Vergangenheit hat schon so manch Frau eine Vergewaltigung erfunden gehabt, welche so nicht stattgefunden hatte. Zu erinnern sei nur an die prominenten Fälle von Kachelmann und Türk. Oder aber an den weniger prominenten Fall, wie in einem Dortmunder Fall, wo ein Mann unschuldig wegen erfundener Vergewaltigung 7 Jahre im Knast sass. Ihr braucht bei Google nur einmal eingeben “ Vergewaltigung erfunden Dortmund“. Dort gibt es dann jede Menge erfundene Vergewaltigungen zu sehen.

Mädels; Ihr tut Euch selbst und vorallem den wirklichen Opfern von Vergewaltigungen keinen Gefallen, wenn Ihr unschuldige Männer wegen nen Korb oder anderen ähnlichen Sachen einfach mal so anzeigt.

Wenn Ihr wirklich einmal belästigt werdet; eine Ohrfeige hat in diesem Fall einem Mann noch nie geschadet. Oder Ihr schubst ihn einfach von Euch weg. Lautes Schreien hilft auch, dass andere Menschen Euch helfen. Notfalls tut es auch der berühmte Tritt von Euch bei dem Mann in die Kronjuwelen.

Ihr Frauen seid in den letzten Jahren so stark geworden. Dann zeigt diese Stärke notfalls auch körperlich.

 

Damit sind wir nun auch schon am Ende meiner Gedanken zu den Ereignissen in der Silvesternacht angekommen. Nur Etwas wundert mich noch sehr. Heute war in Köln eine grosse Demo der Pegida Bewegung NRW. Diese Demo wurde vor allem wegen den Silvestergeschehnissen so plötzlich veranstaltet. Es sollte also um die Belange der Frauen gehen. Wie hat diese Demo geendet? Sie wurde durch die Polizei vorzeitig wegen Krawalle zwischen den Demonstranten und Gegendemonstranten beendet. Liebe Pegida; geht es noch? Ihr sagt, daß Ihr Euch für die Frauen hier in Deutschland einsetzt. Und dann prügelt Ihr Euch mit den Leuten aus dem Anti-Pegida Lager. Und Ihr von dem Anti -Pegida Lager; Ihr sagt, daß Ihr Euch für die Frauen einsetzt. Und dann prügelt Ihr Euch mit den Leuten von der Pegida. Geht es euch noch gut?

Es ging bei dieser Pegida Demo vor allem darum, daß Frauen besser geschützt werden sollten. Und was macht Ihr? Ihr kloppt Euch wieder. Damit kann ich weder die eine Seite von Euch noch die andere Seite für voll nehmen.

 

Der Winter kommt

Vor ca. einer Woche kam der Winter auch in Deutschland an. Mit Schnee und Blitzeis verursachte er in Norddeich, Emden und Bremen ein großes Verkehrschaos. Die Strassen bekamen eine dicke 2cm Schicht von Blitzeis. Und auch bei der Bahn ging wegen vereisten Oberleitungen und vereisten Weichen nicht mehr viel. So hatten leider an diesen Sonntag viele Züge deswegen Verspätung gehabt und mach ein Zug fuhr garnicht mehr bzw. mußten die Fahrgäste die Nacht bis zum nächsten Tag im Zug bzw. Hotelzug verbringen. Mir als Lokführer tut dies persönlich sehr leid. Aber gegen solch plötzliche Witterungsumschwünge, wie wir sie letzten am letzten Sonntag erlebt hatten, kann man nicht all zuviel machen.

Ich selbst war an diesem Sonntag im Dienst gewesen und dabei von Dortmund nach Kiel gefahren. Während ich hier in Dortmund bei regnerischen Wetter und Plusgraden mit meinem Zug gestartet bin, gab es ab Diepholz bis weit hinter Bremen recht heftigen Schneefall. Von Hamburg bis Kiel war es wieder heiter bei Minusgraden.

Schneefall

Bei der Gelegenheit stelle ich Euch mal gleich meinen Kumpel Balduin  vor.

Duck on tour

Duck on tour

 

Wir sind nun am Ende von diesem Blogbeitrag zur letzten Woche angekommen. Bevor ich diesen Beitrag nun schliesse, möchte ich Euch noch einen Spruch, auf welchen ich letzte Woche bei Facebook gestossen war, näher bringen.

Die zwei Wölfe

Ein alter Indianer sitzt mit seiner kleinen Enkelin am Lagerfeuer. Er möchte ihr Etwas über das Leben erzählen.  Er sagt: “ Im Leben gibt es zweit Wölfe, welche immer miteinander kämpfen. Der Erste ist Hass, Misstrauen, Feindschaft, Angst und Kampf. Der Zweite ist Liebe, Vertrauen, Hoffnung und Friede.“. Das kleine Mädchen schaut eine zeitlang ins Feuer, dann fragt sie: „Welcher Wolf gewinnt?“. Der alte Indianer schweigt. Nach einer ganzen Weile antwortet er “ Der Wolf, welchen Du fütterst, der gewinnt auch.“….

 

In dem Sinne wünsche ich Euch ein schönes Wochenende

 

viele Grüße Euer Tom

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare

  1. Daniela Daniela

    Schön 🙂 Vor allem das mit den Frauen ♥

    • Tombloggt Tombloggt

      Danke Daniela,

      es freut mich, dass Dir der Beitrag gefallen hat. Ja, die Frauen…
      … die grossen unbekannten Wesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.